Werbung/Ads
Menü

Themen:

"Elferrat" verteilt Geld - aber die Hürden sind hoch

Für Projekte in der Innenstadt von Crimmitschau stehen 15.000 Euro zur Verfügung. Warum ist das Interesse bisher verhalten?

Von Holger Frenzel
erschienen am 17.05.2018

Crimmitschau. Pfarrer Ferry Suarez, Fleischermeister Holm Wünsche und Interessenverband-Chef Frank Stahn sitzen künftig viermal im Jahr gemeinsam an einem Tisch. Sie gehören in Crimmitschau zu einem elfköpfigen Verfügungsfondsgremium, das über die Verteilung von jährlich 15.000 Euro für Projekte in der Innenstadt entscheiden soll.

Der Stadtrat hat die Mitglieder der Arbeitsgruppe berufen. Neben den eingangs erwähnten Personen komplettieren Bürger, Gewerbetreibende, Stadträte und Vertreter von sozialen Einrichtungen das Verfügungsfondsgremium. Die Leitung übernimmt Zentrumsmanagerin Ina Burkhardt. Heute Nachmittag findet die erste Zusammenkunft im Zentrumsbüro an der Silberstraße statt.

Dabei wird über die Vorschläge beraten, die zum Projektaufruf "Crimmitschau soll schöner werden" eingegangen sind. "Die Resonanz war noch etwas verhalten", sagt Rathaussprecherin Uta Pleißner. Auf Nachfrage der "Freien Presse" heißt es aus dem Rathaus, dass zunächst lediglich über einen Antrag beraten werden kann. Pleißner verweist auf eine Schwierigkeit: "Da die Förderung auf das Crimmitschauer Zentrum als Projektgebiet begrenzt ist, können leider einige gute Ideen nicht berücksichtigt werden."

Die Mittel, die verteilt werden dürfen, kommen zu jeweils einem Drittel aus den Töpfen von Stadt, Freistaat und Bund. Die Vorbereitungen waren in den vergangenen Wochen mit einem enormen Aufwand verbunden. Im März hatte der Stadtrat eine Richtlinie zur Verteilung der Fördermittel beschlossen. Sie füllt sechs Seiten mit Hinweisen zu Zuwendungsvoraussetzungen und Verwendungsnachweisen. Im April folgten die personellen Entscheidungen zur Besetzung des Verfügungsfondsgremiums. Dabei wurde für jedes stimmberechtigte Mitglied auch noch ein Stellvertreter festgelegt. "Bisher ist eine vierteljährliche Zusammenkunft geplant. Das schließt weitere Treffen zur Vorbereitung von Maßnahmen beziehungsweise deren Koordinierung nicht aus", sagt Pleißner.

Die Hürden für die Bezuschussung sind für Antragsteller nicht gerade niedrig: Engagierte Bürger, Vereine oder Firmen, die eine Finanzspritze wollen, müssen Projektidee und Kostenschätzung in einem dreiseitigen Antrag vorstellen. Die Unterlagen sind auf der Stadt-Homepage abrufbar. Zuschüsse gibt es beispielsweise für Verschönerungsarbeiten, Spielgeräte, Stadtteilmarketing und Veranstaltungen.

Allerdings muss vom Antragsteller stets auch ein 50-prozentiger Eigenmittelanteil - unter anderem durch Arbeitsleistungen oder Sponsorenzuschüsse - aufgebracht werden.

 
Seite 1 von 2
"Elferrat" verteilt Geld - aber die Hürden sind hoch
Kommentar: Es gibtAlternativen
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 19.05.2018
Ralph Köhler/propicture
Zwickau feiert Ballonfest

Zwickau feiert sein nächstes Jubiläumswochenende. Am Freitagabend hat?auf der Rosenwiese das dreitägige Ballonfest begonnen. ? ... Galerie anschauen

 
  • 14.05.2018
Ralph Köhler
BVB zu Gast beim FSV Zwickau

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat sich in einem Freundschaftsspiel am Montag von Borussia Dortmund 4:4 (2:1) getrennt. ... Galerie anschauen

 
  • 09.05.2018
Mike Müller
Crimmitschau: Beifahrer überlebt Unfall nicht

Zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang ist es am Mittwochmorgen auf der S289 zwischen der B93 und Ortseingang Gablenz?in Richtung Crimmitschau gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 03.05.2018
Ralph Köhler/propicture
Festival of Lights in Zwickau

Mit einem Festival of Lights feiert Zwickau sein 900-jähriges Bestehen. Lichtkünstler haben sich von der Geschichte der Stadt anregen lassen und die Fassaden von mehr als 20 markanten Gebäuden zum Leuchten gebracht. Seither ist nachts fast mehr Leben in der Innenstadt als bei Tag. Das Geschenk der Stadt an ihre Bürger ist überaus sehenswert. Und lässt ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Werdau
Mi

22 °C
Do

23 °C
Fr

24 °C
Sa

26 °C
So

26 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Werdau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Werdau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08412 Werdau
Markt 32
Telefon: 03761 18960
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr, Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm