Werbung/Ads
Menü

Themen:

Marcel Schön (vorn) und Thomas Martin von der Neukirchener Baufirma Theilig bei der Vorsatzverschalung des Seminargebäudes.

Foto: Thomas Michel

Endspurt für das Seminargebäude

Zum Deutschen Mühlentag können Besucher das sanierte Gräfenmühlen-Haus bereits besichtigen. In Betrieb geht es aber erst im September.

Von Annegret Riedel
erschienen am 14.05.2018

Neukirchen. Die Haupttreppe fehlt noch. "Sie sollte eigentlich schon geliefert sein", sagt René Albani, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes Westsachsen. Somit können die Besucher der Gräfenmühle an der Neukirchener Pestalozzistraße zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag das künftige Seminargebäude nur von unten in Augenschein nehmen. Komplett fertig und nutzbar sein soll es dann im September.

In den vergangenen Wochen haben die Firmen aus der Region beim Innenausbau ein hohes Tempo bei guter Qualität vorgelegt, sagt Albani. Aber wie das bei so alten Häusern oftmals ist: Wenn man einmal hineinreißt, kommt immer noch etwas hinzu. "Das Gebäude war stärker als gedacht von Feuchtigkeit durchdrungen, sodass zusätzliche Maßnahmen notwendig waren", sagt René Albani. Rund 230.000 Euro kostet die Sanierung des Gebäudes, das wie die anderen Häuser im Mühlenkomplex 1725 entstand. Ein zweites Vorhaben ist bereits in Vorbereitung. "Wir haben Fördermittel für den sogenannten Nordflügel der Mühle beantragt", sagt die Vorstandsvorsitzende des Landschaftspflegeverbandes, Ines Liebald, die auch Bürgermeisterin der Gemeinde Neukirchen ist. Diese Gelder sollen erst einmal für die Sicherung des stark sanierungsbedürftigen Gebäudekomplexes Verwendung finden. Vor allem das Dach ist ein Problem. In diesem Teil der Mühle soll später einmal der Landschaftspflegeverband seine Räume bekommen.

"Die Sanierung der Gräfenmühle ist ein Riesenvorhaben. Am schwierigsten ist es für uns als Verein, die dafür erforderlichen Eigenmittel aufzubringen", sagt Ines Liebald. Deshalb freue man sich über jeden, der das Projekt unterstützt. Die Bauprojekte sind nur ein Teil des Aufgabenfeldes. Unter anderem bewirtschaften die Landschaftspfleger 16Hektar Streuobstwiesen in der Region, kümmern sich ums Anlegen von Schmetterlingsarealen, vermitteln Schülern Kenntnisse im Naturschutz und stellen bei Praxisseminaren ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor. Asylsuchenden und Migranten geben sie in Projekten eine Perspektive. Am 31. August soll die Neukirchener Gräfenmühle offiziell zur Kreisnaturschutzstation des Landkreises Zwickau ernannt werden.

Der 4. Natur-, Regional- und Handwerkermarkt findet am Pfingstmontag von 10 bis 17Uhr auf dem Gelände der Gräfenmühle an der Pestalozzistraße in Neukirchen statt.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Lesen Sie auch:
 
Bildergalerien
  • 19.05.2018
Ralph Köhler/propicture
Zwickau feiert Ballonfest

Zwickau feiert sein nächstes Jubiläumswochenende. Am Freitagabend hat?auf der Rosenwiese das dreitägige Ballonfest begonnen. ? ... Galerie anschauen

 
  • 17.05.2018
Detlev Müller
Die Mühle von Mulda

Am Pfingstmontag ist Mühlentag. Auch in Sachsen kann man sich Hunderte dieser Denkmäler ansehen. Das Wandern ist des Müllers Lust. Und manchmal – siehe Mulda? – geht auch der Teil einer Mühle auf Wanderschaft. ... Galerie anschauen

 
  • 14.05.2018
Ralph Köhler
BVB zu Gast beim FSV Zwickau

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat sich in einem Freundschaftsspiel am Montag von Borussia Dortmund 4:4 (2:1) getrennt. ... Galerie anschauen

 
  • 03.05.2018
Ralph Köhler/propicture
Festival of Lights in Zwickau

Mit einem Festival of Lights feiert Zwickau sein 900-jähriges Bestehen. Lichtkünstler haben sich von der Geschichte der Stadt anregen lassen und die Fassaden von mehr als 20 markanten Gebäuden zum Leuchten gebracht. Seither ist nachts fast mehr Leben in der Innenstadt als bei Tag. Das Geschenk der Stadt an ihre Bürger ist überaus sehenswert. Und lässt ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Werdau
Fr

23 °C
Sa

24 °C
So

25 °C
Mo

27 °C
Di

29 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Werdau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Werdau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08412 Werdau
Markt 32
Telefon: 03761 18960
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr, Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm