Werbung/Ads
Menü

Themen:

Jens Möse - Vereinsvorsitzender
 

"Felsbrocken weggeräumt"

Jens Möse, Vorsitzender der Verkehrswacht Zwickauer Land, über das Jubiläum seines Vereins

erschienen am 16.04.2018

Werdau. 25 Jahre Verkehrswacht Zwickauer Land sind am Samstag gefeiert worden. Über Erreichtes, neue Ziele und schlaflose Nächte hat sich Annegret Riedel mit Vereinschef Jens Möse unterhalten.

Freie Presse: 25 Jahre Verkehrswacht - ein Grund zum Feiern?

Jens Möse: Ja. Zwischen März und Oktober sind Mitglieder unseres Vereins in der Öffentlichkeit unterwegs und engagieren sich, größtenteils an den Wochenenden, für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Dadurch kommt das Vereinsleben wie interne Fortbildungen, gemeinsames Frühstück, Vereinsabende sehr kurz. Als Dank für den Einsatz der Mitglieder ist das Feiern eines Vierteljahrhunderts Vereinsbestehen somit "Pflicht". Wir haben in den ersten Jahren mit einem Fahrradparcours aus alten Besenstielen und selbst gebastelten Verkehrszeichen begonnen. Wir hatten 1997 zehn Mitglieder und nicht einmal 1000 Mark. Heute haben wir elek tronische Testgeräte, eine tolle Geschäftsstelle mit entsprechender Technik, Roller, Fahrräder und fast alles, was für gute Verkehrssicherheitsarbeit benötigt wird. All das ist nur durch die Arbeit der Vereinsmitglieder möglich geworden.

Wie haben sich die Aufgaben geändert?

Geändert haben sie sich nicht. Es sind nur mehr geworden. Die größte neue Aufgabe kam 2016 auf uns zu: die Radfahrausbildung an den Grundschulen. Hier mussten wir viel Geld in die Hand nehmen, viel Zeit investieren, große Steine - eher schon Felsbrocken - aus dem Weg räumen. Heute läuft die Radfahrausbildung reibungslos. 2006 haben wir mit zwölf Teilnehmern die Schulwegsicherung begonnen, dann mit bis zu 59, heute sind es 24. Der Bedarf ist aber viel größer ...

Was wurde erreicht, was dem Verein am wichtigsten war?

Wie in wohl jedem Verein wurde bei Null begonnen. Auf das, was wir in 25 Jahren geschaffen und erreicht haben, können wir stolz sein. Unzählige Hürden haben wir genommen. Es gab schlaflose Nächte in schwierigen Zeiten. Aber das schweißt zusammen. Das wichtigste Ziel ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit. Hierfür stehen wir. Aber auch das Vereinsleben muss gepflegt werden. Unsere aktiven Mitglieder sind sehr gefordert. Da ist das Leben im Verein, Zusammenhalt, gemeinsame Unternehmungen wie Radtouren, Fortbildungen sehr wichtig. Das Vereinsleben darf nicht nur aus Arbeit bestehen. Wenn wir keinen Spaß mehr haben, schließen wir zu.

Wo klemmt es?

An Sponsoren. Und bei der Schulwegsicherung. Derzeit haben wir noch keine Aussage, ob es im kommenden Schuljahr weitergeht.

Was hat der Verein in der nächsten Zeit vor?

Ganzjährig Schulungen zu Themen der Sicherheit im Straßenverkehr. Bis etwa Oktober führen wir Verkehrssicherheitsaktionen in der Öffentlichkeit, an Kindereinrichtungen und Grundschulen durch. Wachsende Nachfrage besteht auch für das Projekt "Radfahren trotz Behinderung". Im Herbst ist ein Wochenendseminar für Verkehrswachtmitglieder geplant. 2019 erhalten wir Ersatz für unsere dann zwölf Jahre alte Kindergartenverkehrsschule. Auch die Mitgliedergewinnung, wir sind derzeit 43, ist immer ein Thema.

Jens Möse ist seit 20 Jahren Mitglied der Verkehrswacht Zwickauer Land, vorher war er in Zwickau-Stadt. Der 50-jährige Werdauer, der Vereinvorsitzender ist, arbeitet als Polizist bei der Unfallaufnahme. Seit Frühjahr 2014 hat die Verkehrswacht ihr Domizil in Werdau.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 23.04.2018
Uwe Anspach
Wie werde ich Hauswirtschafter/in?

Dobel/Weinstadt (dpa/tmn) - Eigentlich wollte Ruth Heizmann Raumausstatterin oder Gärtnerin werden. Doch dann machte sie gleich drei Praktika in der - und fand so Gefallen an dem Beruf. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.04.2018
Coco Lang
Haferflocken wirken wie Medizin

Würzburg (dpa/tmn) - Die meisten Menschen beachten die eher unscheinbaren Flocken im morgendlichen Müsli kaum. Dabei ist Hafer ein wahres «Superfood». Hafer kann den Blutzucker- und Cholesterinspiegel senken, die Darmflora schützen und damit krebsvorbeugend wirken. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 12.04.2018
Stefan Weißenborn
Mit dem E-Mountainbike durch den Nordschwarzwald

Baiersbronn (dpa/tmn) - So plötzlich der Mountainbike-Fahrer mit dem Hipster-Vollbart zwischen den Tannen aufgetaucht ist, so schnell ist er wieder in einer Staubwolke verschwunden. Im Schwarzwald ist ein solcher Typ die Ausnahme, könnte man meinen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 10.04.2018
John Foley
Mit dem Fahrrad durch Irlands Südosten

Waterford (dpa/tmn) - Auf dem kleinen gepflasterten Hof von O'Mahony's herrscht im Sommer Hochbetrieb: An schönen Tagen stürzen erschöpfte Radler helles Ale die Kehle hinunter. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Werdau
Di

19 °C
Mi

20 °C
Do

14 °C
Fr

17 °C
Sa

18 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Werdau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Werdau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08412 Werdau
Markt 32
Telefon: 03761 18960
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr, Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm