In Bayern ist erstaunlich viel Zwickau drin

Straßen, Botschafter, ungewöhnliche Orte: Der Journalist Christian Adler begibt sich auf die Spuren seiner Geburtsstadt. "Freie Presse" veröffentlicht einige seiner Berichte. Teil 24: Eine Rundreise am Weißwurst-Äquator.

Zwickau.

In Bayern finden sich überraschend viele und vielseitige Zwickauer Straßen. Die größte bayerische Stadt mit einem Zwickauer "Botschafter" ist Nürnberg. Die Straße liegt im nordöstlichen Stadtteil Schoppershof, wenige Autominuten von der Autobahn 3 und dem Flughafen der fränkischen Halb-Millionen-Metropole entfernt. Es handelt sich um eine ruhige Wohngegend mit Mehrfamilienhäusern und Schatten spendenden Bäumen. Die Zwickauer Straße wird von der Leipziger Straße geteilt. Beide Hälften sind etwa 100 Meter lang und enden in einer Sackgasse. An den Endpunkten befinden sich das St.-Theresien-Krankenhaus und eine Grünanlage.

Die Nürnberger Vororte Zirndorf (25.000 Einwohner) und Ober- asbach (17.000 Einwohner) teilen sich eine Zwickauer Straße. Auf Zirndorfer Stadtgebiet dient sie als Zufahrt zum Freizeitzentrum "Playmobil Funpark". Im Bereich dieser Straße liegen ein Autohaus, eine Autowaschanlage, eine Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und die Bushaltestelle "Bundesamt". Der Oberasbacher Teil verläuft durch ein Wohngebiet im Ortsteil Linder Siedlung, tangiert die Plauener und Greizer Straße sowie den Sachsenweg. Schließlich endet die Straße als Sackgasse.

Reisen wir nun weiter von Franken in die Oberpfalz. In Neumarkt (39.000 Einwohner) erschließt die Zwickauer Straße ein neues Wohngebiet auf der grünen Wiese. Sie tangiert die Chemnitzer, Dresdner und Meißner Straße. Für Liebhaber des Zwickauer August-Horch-Museums könnte das Museum für historische Maybach-Fahrzeuge, welches in Neumarkt beheimatet ist, von Interesse sein. In Neutraubling bei Regensburg zieht sich die Zwickauer Straße durch ein Industriegebiet, mündet in die Böhmerwald- und Borsigstraße. Sie wird durch Werksgebäude der Krones AG, einem börsennotierten Hersteller für Anlagen zur Abfüllung von Getränken und flüssigen Nahrungsmitteln, geprägt. Neutraubling (13.000 Einwohner) entstand nach dem Zweiten Weltkrieg als Vertriebenengemeinde. 1986 erhielt der Ort das Stadtrecht.

Über die A6 Nürnberg-Prag erreicht man am schnellsten den Erholungsort Markt Eslarn (2700 Einwohner) im Oberpfälzer Wald. Die dortige Zwickauer Straße verläuft zwischen Münchener und Nürnberger Straße. In der Grenzgemeinde, am Fränkischen Jakobsweg gelegen (laut Wegestein noch 2595 Kilometer Fußmarsch bis Santiago de Compostela), gibt es bis auf Berliner, Regensburger und Oberhausener Straße keine weiteren Straßen mit Städtenamen. Es ist also durch- aus ungewöhnlich, dass sich in der ostbayerischen Bergidylle ausgerechnet eine Zwickauer Straße versteckt.

Ein weiterer Etappenort meiner Rundreise am Weißwurst-Äquator war ein Gewerbegebiet im niederbayerischen Straubing (46.000 Einwohner). Hier liegen an der "Zwickauer" Supermärkte, Autohäuser, eine Pferdemetzgerei und ein Kräuterhandel. Sie mündet in die Dresdner Straße und den Sachsenring, Standort eines Entsorgungszentrums.

Schließlich bin ich auf meiner Zwickauer Spurensuche auch im Bezirk Schwaben fündig geworden: In Gersthofen (22.000 Einwohner), das direkt an Augsburg grenzt, ist im Karree von Zwickauer, Dresdener, Wittenberger und Brandenburger Straße unlängst die "Quadriga" entstanden - eine schicke neue Wohnanlage mit Penthäusern und Tiefgarage.

www.zwickautopia.de

www.freiepresse.de/spuren

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...