Werbung/Ads
Menü

Themen:

Die Bundeswehr-Reservisten schwammen im warmen Wasser des "Webalu" zum Teil in voller Montur.

Foto: Thomas Michel

In Uniform durchs Schwimmbad-Wasser

Zum dritten Mal war die Landesgruppe Sachsen des Verbandes der Bundeswehr-Reservisten für ein Ausbildungs- wochenende in Werdau.

Von Thomas Michel
erschienen am 16.04.2018

Werdau. Der eine oder andere Besucher des Hallen- und Freibades "Webalu" staunte Samstagnachmittag nicht schlecht, als im Schwimmerbecken Männer in Bundeswehr-Felduniformen ihre Bahnen zogen. Die in Grün gehaltenen Zweiteiler kamen frisch aus der Kleiderkammer, sodass es in Sachen Wasserqualität und Hygiene keinerlei Probleme gab. Zudem mussten die Reservisten im 29 Grad Celsius warmen Wasser lediglich vier Bahnen schwimmen. Die anderen Schwimmdisziplinen, beispielsweise für das Deutsche Sportabzeichen, absolvierten die Männer in Badehose.

"Hier in Werdau haben wir die einzige Ausbildungsmaßnahme unserer Reservisten, bei der wir an einem Wochenende alle Prüfungsaufgaben abnehmen", sagte Hans-Jürgen Domani, Vorsitzender der Landesgruppe Sachsen des Reservistenverbandes der Bundeswehr, der sich am Samstagnachmittag erst den "Basic Fitness Test" in der Sportschule und dann die Schwimmdisziplinen im "Webalu" vor Ort anschaute.

"Wir sind inzwischen zum dritten Mal in Werdau, wo wir nicht nur in Sachen Unterkunft beste Bedingungen vorfinden", sagte Hans-Jürgen Domani sichtlich zufrieden, zumal nach seiner Aussage auch die Leistungen der Reservisten den Erwartungen der Vorgesetzten entsprachen. Immerhin ist nach Angaben des Oberstleutnants der Reserve der Großteil der rund 50Männer für den Ernstfall ein fester Bestandteil des Personals der Bundeswehr, während die übrigen Reservisten freiwillig an dieser Ausbildungsmaßnahme teilgenommen haben. Für die erzielten Leistungen gibt es übrigens Noten, die unter anderem für Beförderungen eine nicht unwesentliche Rolle spielen.

Die Werdauer Sportschule verwandelte sich am Freitagvormittag in die Basis für das Ausbildungswochenende der Reservisten, die ab dem Nachmittag hauptsächlich aus Sachsen eintrafen. Am Samstagfrüh ging es für sie auf den Bundeswehr-Schießstand in Marienberg, wo Pistolenschießen und die ABC-Ausbildung auf dem Programm standen. Zurück in Werdau gab es dann neben dem Schwimmen und dem Fitnesstest noch eine Sanitätsausbildung. Den Abschluss des Wochenendes bildete gestern Vormittag ein sogenannter Leistungsmarsch mit 15 Kilogramm Gepäck über sechs Kilometer.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 18.04.2018
Mario Ulbrich
Leichenfund in Aue

Im Bereich der Erdmann-Kircheis-Straße in Aue ist am Mittwochvormittag eine Leiche gefunden worden. ... Galerie anschauen

 
  • 18.04.2018
Harry Härtel
Großrazzia: Auch Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht

Bei einer bundesweiten Großrazzia der Bundespolizei sind am Mittwochvormittag auch zwei Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht worden. ... Galerie anschauen

 
  • 14.04.2018
Härtelpress
CFC verliert gegen Meppen

Der Chemnitzer FC hat wenige Tage nach dem Insolvenzantrag den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Am Samstag verloren die Sachsen ihr Heimspiel gegen den SV Meppen 1:2 (0:1). ... Galerie anschauen

 
  • 09.04.2018
Thibault Camus
Bilder des Tages (09.04.2018)

Hoch die Flügel!, Gehör verschaffen, Frühjahrsputz, Unter Dampf, Badefreuden, Die Natur erwacht, Die Tage danach ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Werdau
Mi

19 °C
Do

14 °C
Fr

19 °C
Sa

19 °C
So

24 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Werdau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Werdau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08412 Werdau
Markt 32
Telefon: 03761 18960
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr, Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm