Werbung/Ads
Menü

Themen:

Hans-Jürgen Beier zeigt das neue Spiel. Kinder müssen Magnete richtig zuordnen - diese finden sie im Museum verteilt.

Foto: Thomas Michel

Kultur wird zum Kinderspiel

Ins Werdauer Museum kommen vor allem ältere Gäste. Jetzt wartet Hans-Jürgen Beier mit einer Aktion auf, um auch Kinder zu überzeugen.

Von Uwe Mühlhausen
erschienen am 07.12.2017

Werdau. Das Durchschnittsalter der Museumsbesucher liegt bundesweit im Ü-50-Bereich. Zumindest in den kleineren Häusern und das besonders in den mittelgroßen Städten. Das ist das Ergebnis einer statistischen Untersuchung aus dem Jahre 2015. Werdau ist dabei keine Ausnahme. Mit speziellen Angeboten versuchen die Häuser seit geraumer Zeit, auch Jüngere für einen Besuch der Ausstellungen zu begeistern. Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum in Blankenhain beispielsweise gestaltet den Bauernhof in einen interaktiven Bauernhof um. Dort ist Anfassen und Testen erlaubt, ja sogar gewünscht. Gemeinsames Kochen gehört ebenfalls dazu. Die Resonanz ist durchweg positiv.

Jetzt zieht auch das Werdauer Museum nach und hat dafür ein Spiel entworfen, bei dem junge Besucher aktiv werden sollen. Dabei handelt es sich um eine magnetische Tafel, auf der die drei Museumsbereiche dargestellt sind: das Haupthaus, das Dampfmaschinenhaus und der Garten. An der Kasse erhalten die jungen Besucher 30 kleine Magnettafeln mit verschiedenen Motiven. Die darauf abgebildeten Gegenstände sind irgendwo im Museum zu finden, vorausgesetzt man geht mit offenen Augen durch das Haus und lässt sich dabei auch etwas Zeit. Am Ende müssen die jungen Gäste die einzelnen Magneten den richtigen Bereichen auf der Tafel zuordnen.

Das Museum setzt noch eins drauf: Schulklassen beispielsweise können sich schon im vorab mit der Thematik befassen. Für sie gibt es zusätzlich einen Bastelbogen, der ebenfalls die 30 Objekte enthält. "Damit können sich die Kinder schon im Vorfeld mit den einzelnen Gegenständen vertraut machen und sich mit deren Bedeutung befassen", sagt Museumschef Hans-Jürgen Beier. Was ist eine Dampfmaschine und wie funktioniert die? Welche Gegenstände wurden einst aus Fraureuther Porzellan hergestellt und warum ging das Unternehmen in Konkurs? All das und mehr, was mit der Geschichte der Region zu tun hat, soll den Kindern auf spielerische Art und Weise näher gebracht werden.

Die Herstellung des Spiels belastet weder das Konto der Stadt, die das Museum trägt, noch das des Museums: "Die Finanzierung erfolgte durch den Kulturraum Vogtland Zwickau", sagt Beier.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 08.12.2017
Ralph Köhler
K&S Residenz in Zwickau feierlich eröffnet

In Zwickau hat ein "Pflege-Campus" an der Schillerstraße am Donnerstag seine Tore geöffnet. Die Frage wieso ein norddeutsches Unternehmen in Zwickau 27 Millionen Euro in einen „Pflege-Campus“ investiert, weiß Ulrich Krantz, Vorstandsmitglied der K&S-Unternehmensgruppe so zu beantworten: Sein Vater und Firmengründer Hans-Georg Krantz ist gebürtiger ... Galerie anschauen

 
  • 08.12.2017
Uli Deck
US-Gegenwartskunst in Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Ist es ein Aufruf oder in Zeiten von US-Präsident Donald Trump eine aktuell flehentliche Bitte? zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 06.12.2017
Ralph Köhler
Küchenbrand in Zwickauer Plattenbau

Die Feuerwehr ist am Mittwoch 16.15 Uhr in die Zwickauer Nicolaistraße 3 in Zwickau gerufen worden. ? ... Galerie anschauen

 
  • 06.12.2017
Gene Blevins
Buschfeuer in Kalifornien nicht unter Kontrolle zu bringen

Ventura (dpa) - Im Süden Kaliforniens wüten weiter Buschbrände, die wegen starker Winde und ihres hohen Tempos kaum einzudämmen sind. Es brannte in mehreren Gebieten lichterloh. Am Mittwoch näherte sich ein Brand auch dem berühmten Getty Museum in Bel Air, einem Stadtteil von Los Angeles. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Werdau
Sa

3 °C
So

2 °C
Mo

2 °C
Di

2 °C
Mi

5 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Werdau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Werdau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08412 Werdau
Markt 32
Telefon: 03761 18960
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr, Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm