Werbung/Ads
Menü

Themen:

Ingolf Jänker aus Langenbernsdorf präsentierte stolz seinen Wanderer W17. Foto: Thomas Michel

Foto: Thomas Michel

Rollende Rarität im Fokus

Im Gewerbegebiet am Glasberg ist das 12. Traktoren- und Oldtimertreffen über die Bühne gegangen. Mehr als 150 Fahrzeuge konnten bestaunt werden, darunter auch eine ganz besonderes Exemplar.

Von Thomas Michel
erschienen am 12.06.2018

Niederalbertsdorf. Der Oldtimer der Marke "Wanderer" stand zwar etwas abseits der vorgefahrenen Traktoren, Motorräder und betagten Autos, trotzdem zog er vorgestern Vormittag die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Zumal sich der "W17" schon optisch von den anderen sauber wieder aufgebauten Fahrzeugen aus vergangenen Tagen abhob und nach Aussagen seines jetzigen Besitzers für Langenbernsdorf eine historische Kostbarkeit ist. "Das war das erste zugelassene Auto in unserem Dorf und gehörte ab 1931 dem damaligen Landarzt Dr. Lechner", erklärte Ingolf Jänker, der 30 Jahre auf der Jagd nach Oldtimern war. "Die Nachkommen des Landarztes wollten den 'Wanderer' lange Zeit nicht rausrücken", erinnerte sich der Langenbernsdorfer, der das Mobil seit vier Jahren sein Eigen nennen kann. Seit zwei Jahren rollt der "Wanderer" wieder, sodass er vorgestern zum zweiten Mal zum inzwischen traditionellen Traktoren- und Oldtimertreffen auf dem Areal des Niederalbertsdorfer Landtechnikservice Nates im Gewerbegebiet zu sehen war.

"Noch steht das Auto mangels einer Zulassung meist in meiner Scheune, das soll sich in diesem Jahr allerdings noch ändern", betonte Ingolf Jänker, der an der aktuellen Farbgebung des Oldtimers jedoch nichts ändern will. Als das Auto mit Sonderkarosserie 1931 in Chemnitz vom Band gelaufenen war, hatte es die Farbe "Eierschale", während des Krieges wandelte sie sich in Lindgrün und Grau.

Insgesamt zählten die gastgebenden Oldtimer- und Schlepperfreunde aus Langenbernsdorf/Niederalbertsdorf am Sonntag um die 150 Fahrzeuge auf zwei, drei, vier und mehr Rädern, deren Besitzer aus Sachsen und Thüringen kamen. "Mit dieser Resonanz kann ich nur zufrieden sein", sagte Nates-Chef Bernd Gerstner, der auch in diesem Jahr seine Jury auf die Suche nach besonderen Exemplaren geschickt hatte. "Dabei geht es uns weniger um das Alter der Fahrzeuge oder den zurückgelegten Anfahrtsweg bis zu unserem Treffen", erklärte Ralf Neumann. Ihm hatten beispielsweise die beiden Traktoren der Marke "Mc Cormick" von Klaus und Alexander Pötzl aus Meerane besonders gefallen haben. Die Trecker sahen trotz ihrer Baujahre 1968 beziehungsweise 1976 fabrikneu aus.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.06.2018
Ralph Köhler
Ringo Starr zu Gast in Zwickau

Was für ein Ereignis! Ringo Starr, einst Schlagzeuger der Beatles, war mit einer All-Starr-Band am Sonntagabend zu Gast in Zwickau. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Peter Gercke
Paar aus Sachsen gibt sich auf dem Hochseil das Ja-Wort

Ja-Wort mit Nervenkitzel: Ein junges Paar aus Sachsen hat sich beim Staßfurter Salzlandfest am Samstag an einem Hochseil hängend das Ja-Wort gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Sebastian Paul
Abtreibungsgegner demonstrieren in Annaberg-Buchholz

Etwa 700 Menschen haben sich am Samstag in Annaberg-Buchholz am "Schweigemarsch für das Leben" beteiligt, der sich unter anderem gegen Abtreibungen richtet. ... Galerie anschauen

 
  • 12.06.2018
Bettina Junge
Suche nach mutmaßlich Bewaffnetem bei Chemnitz - Bilder vom Dienstag

Die Polizei fahndet nahe Chemnitz seit Sonntagnachmittag nach einem mutmaßlich Bewaffneten. Seine Ex-Freundin und deren Familie wurden in Sicherheit gebracht. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Werdau
So

16 °C
Mo

19 °C
Di

22 °C
Mi

23 °C
Do

20 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Werdau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Werdau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08412 Werdau
Markt 32
Telefon: 03761 18960
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr, Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm