Werbung/Ads
Menü

Themen:

Tina und Michael Uhlig sind ein gutes Team. Das haben sie bei der Geburt von Töchterchen Heda wieder bewiesen. Emil freut sich, jetzt der große Bruder zu sein.

Foto: Thomas Michel

Vater hilft Töchterchen selbst auf die Welt

Weil es die kleine Heda schrecklich eilig hatte, musste in Königswalde ein junger Mann Geburtshilfe leisten.

Von Annegret Riedel
erschienen am 06.10.2017

Königswalde. 13 Minuten können eine lange Zeit sein, wenn man zum Beispiel im Wartezimmer eines Zahnarztes sitzt. 13 Minuten bei einer Geburt - das ist rekordverdächtig. "Ich bin gegen 4 Uhr in der Frühe wach geworden", weiß Tina Uhlig noch jedes Detail über diesen 13. September. "Irgendwie war es mir komisch, anders als sonst. Dann bin ich erst mal in die Dusche gegangen." Der Wecker ihres Mannes Michael Uhlig klingelte exakt 4.15 Uhr. Der 35-Jährige wollte zur Schicht nach Crimmitschau.

Eigentlich sollte Töchterchen Heda in Greiz das Licht der Welt erblicken und eigentlich auch erst am 17. September. "Das schaffen wir nicht mehr. Du brauchst gar nicht erst loszufahren", war sich die werdende Mutter nach wenigen Augenblicken klar. Dann platzte die Fruchtblase. Michael Uhlig dachte nicht lange nach. "Ich habe meine Frau da auf dem Fußboden liegen sehen. Logisch, dass ich ihr helfe", sagt der Mechaniker. Dass er bei der Geburt von Söhnchen Emil - heute viereinhalb Jahre alt - die ganzen acht Stunden über seiner Frau zur Seite stand, habe ihm bei seiner Tochter sehr geholfen. "Irgendwie habe ich mir wohl was von den Hebammen abgeguckt und es auch behalten. Man handelt instinktiv in solchen Momenten." Zwei Presswehen, und dann war Heda da. Gesund, 46 Zentimeter groß und 2720 Gramm schwer. Das Geschehen in der oberen Etage des Hauses hatte Oma Angela Richter auf den Plan gerufen. Der Notarzt wurde alarmiert. Und schnell wurden noch ein paar Bilder und ein kurzes Video gemacht. "Das wird sich unsere Tochter bei jedem Geburtstag anschauen müssen", meint das Paar lachend, das seit 15 Jahren durch dick und dünn geht und sich vor drei Jahren auch das Jawort gegeben hat.

Für Mutter und Kind ging es, noch mit der Nabelschnur verbunden, in die Werdauer Pleißentalklinik. Dort erholten sich beide sehr schnell. Die kleine Heda musste für einige Zeit in den Wärmekasten, aber es war alles gut. "Es geht uns klasse", sagt die 31-jährige Mutter. Die aufregende Geschichte um die blitzschnelle Hausgeburt am Feldwiesenweg machte im Dorf die Runde. "Viele haben uns darauf angesprochen und uns alles Gute gewünscht." Für die Uhligs ist die Familienplanung jetzt definitiv abgeschlossen. "Wir sind glücklich und zufrieden. Und unser Emil freut sich über seine kleine Schwester."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 10.10.2017
Bernd Kubisch
In Amerikas Westen auf den Spuren der Indianer

Monument Valley (dpa/tmn) - Die ersten Sonnenstrahlen verwandeln aufragende Schatten in rot glühende Sandsteinfelsen, die wie Nadeln in den Himmel ragen. Der Tag erwacht im Monument Valley Navajo Tribal Park, der sich von Arizona bis erstreckt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 03.10.2017
Toni Söll
10.000 Besucher bei Maskottchentreffen in Chemnitz

Etwa 10.000 Besucher waren am Dienstag zum Maskottchentreffen in den Küchwald gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 13.09.2017
Diane Bondareff
Die Trends der New Yorker Fashion Week

New York (dpa) - Mit Rosa in allen Varianten geht die New York Fashion Week in den Frühling und Sommer 2018. Tom Ford zeigte als erster Designer der diesjährigen Fashion Week bei seiner Schau seine pinke Seite mit breitschultrigen Blazern in Fuchsia, pastellrosa Hosen und elegant drapierten Abendkleidern mit Ärmeln in Metallic-Rosa. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 31.08.2017
Thomas Michel
Campingplatz verwüstet - Schäden nach Unwetter in Westsachsen

Zwei Personen sind ersten Angaben zufolge bei den Unwetter in der Nacht zu Donnerstag in der Region verletzt worden, die Schäden gehen in die 100.000 Euro. Zwischen 2.30 und 3 Uhr zog das Unwetter von Langenbernsdorf, Neukirchen und Crimmitschau bis nach Meerane, Remse sowie Waldenburg. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Werdau
So

12 °C
Mo

9 °C
Di

13 °C
Mi

17 °C
Do

15 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Werdau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Werdau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Meerane

Bis zu 60 Monate zu 0% finanzieren.

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08412 Werdau
Markt 32
Telefon: 03761 18960
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr, Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm