Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auf den Fluren des Pleissencenter-Managements in Steinpleis hat Ortsvorsteher Bernd Dietel (Foto) eines der vermissten Willkommensschilder aufgespürt. Der Hinweis kam vom Objektleiter. Foto: Thomas Michel

Foto: Thomas Michel

Vermisstes Begrüßungsschild ist wieder aufgetaucht

Ein Mitte der 1990er-Jahre in Steinpleis verschwundenes Schild ist nach einem Beitrag in der "Freien Presse" wieder aufgetaucht. Der neue Standort wird derzeit geklärt.

Von Uwe Mühlhausen
erschienen am 09.02.2018

Steinpleis. Rund 30 Jahre waren die beiden Willkommensschilder, die einst die Besucher von Steinpleis aus Richtung Werdau und aus Zwickau begrüßten, verschwunden. Jetzt wurden sie wiedergefunden. Dabei waren sie gar nicht weg - zumindest eines der Schilder. Das hängt seit vielen Jahren im Flur des Personalbereiches im Pleissencenter an der Stiftstraße. Der ehemalige Bürgermeister des Ortes - seit dem 1. Januar 1996 zu Werdau gehörend - hatte es einst dem Chef des Einkaufscenters zur Eröffnung geschenkt. Nachdem "Freie Presse" über die Suche nach dem Schild berichtete, meldete sich der Leiter des Objektes beim Ortsvorsteher von Steinpleis und informierte ihn über den Standort. Er erklärte sich außerdem bereit, bei Bedarf das Schild zurückzugeben. "Wir werden es wieder an einem gut sichtbaren Ort im Dorf aufstellen. Wo das genau sein wird, werden wir noch entscheiden", sagt Bernd Dietel.

Den Stein ins Rollen brachte Rainer Heinrich aus Steinpleis. Der erinnerte sich noch an die Willkommensschilder, die Mitte der 1990er-Jahre aus dem Ortsbild verschwunden waren. Er wandte sich an die "Freie Presse" und bat um Unterstützung bei der Suche. Der Vorschlag des Steinpleisers: Anlässlich der 700-Jahr-Feier, die das Dorf in diesem Jahr begeht, die Tafel mit dem historischen Schriftzug wieder im Ort aufzustellen. Eine Idee, die Bernd Dietel begrüßt. Er hat zu den Schildern einen besonderen Bezug. Sein Schwiegervater hatte einst die Trabant-Dächer, die als Grundlage für die Tafeln dienten, versorgt. Für die zweite, identisch aussehende und noch vermisste Tafel, will der Ortsvorsteher Ersatz beschaffen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 19.02.2018
Härtelpress
Notfall - Rettungshubschrauber landet auf Chemnitzer Markt

Wegen eines Notfalls ist ein Rettungshubschrauber am Montagvormittag auf dem Chemnitzer Marktplatz gelandet. ... Galerie anschauen

 
  • 15.02.2018
Niko Mutschmann
Brand auf Dreiseitenhof in Wilkau-Haßlau - zwei Tote, zwei Verletzte

Wilkau-Haßlau. Beim Brand eines Dreiseitenhofes am frühen Donnerstagmorgen im Ortsteil Culitzsch sind zwei Tote gefunden worden, zwei Personen wurden verletzt. Das teilte die Polizei mit. ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Ralph Köhler
Wasserrohrbruch in Zwickau

Der Bruch einer Wasserleitung am Samstag in der Bürgerschachtstraße in Zwickau hat zu einem Verkehrschaos geführt. ... Galerie anschauen

 
  • 10.02.2018
Eberhard Mädler
Ski-Fasching in Carlsfeld

Einen neuen Teilnehmerrekord hat es am Samstag beim?45. Carlsfelder Ski-Fasching gegeben. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Werdau
Mo

2 °C
Di

2 °C
Mi

0 °C
Do

1 °C
Fr

1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Werdau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Werdau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08412 Werdau
Markt 32
Telefon: 03761 18960
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr, Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm