B 173: Weg noch nicht mal in Planung

Wissen Sie noch: Damals schaltete sich sogar der Landrat in die Debatte um einen Fuß- und Radweg an der Bundesstraße ein.

Zwickau.

2,6 Kilometer lang ist die Strecke auf der Bundesstraße 173 vom Zwickauer Ortsausgang bis zur Lippoldsruh. Etwa 26 Jahre alt ist der erste Ruf der Stadt Zwickau gen Dresden, an dieser Stelle Fußgänger und Radfahrer besser zu schützen. Auch die Gemeinde Mülsen fordert das schon sehr lange. Vor einem Jahr kam beim Landesstraßenbauamt sogar ein Schreiben von Landrat Christoph Scheurer (CDU) an mit der Bitte, dort kurzfristig einen kombinierten Rad- und Gehweg anzu- legen. Immerhin ist die Lippoldsruh durch das Asylprojekt deutlich mehr bevölkert als noch vor Jahrzehnten. Passiert ist nichts.

Die Radfahrerlobby hatte im Vorjahr mit einer Petition versucht, Tempo in die Angelegenheit zu bringen. Im Januar hatten Bert Winkler von der ADFC-Ortsgruppe Zwickau, Rolf Leonhard vom ADFC-Landesvorstand sowie Barbara Baum und Konrad Krause aus der ADFC-Landesgeschäftsstelle dem sächsischen Landtagspräsidenten und der Vor-sitzenden des Petitionsausschusses rund 450 Unterschriften für einen Radweg übergeben. Sie erinnerten daran, dass die Radwegverbindung zwischen Zwickau und Mülsen schon Bestandteil des Zwickauer Radverkehrskonzepts aus den 90er-Jahren war. "Diese außerordentlich lange Wartezeit zwischen Konzept und Projekt hat selbst den Landtagspräsidenten gewundert", informierte Konrad Krause. Er hofft, dass der Petitionsausschuss den nötigen politischen Druck aufbaut, um die Radwegplanung zu beschleunigen.

Laut Nicole Wernicke vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr befinde man sich allerdings noch immer in der Vorplanung. Das heißt, es werden Varianten geprüft, bevor überhaupt eine richtige Planung aufgestellt wird. Demnach sind derzeit auch keine Aussagen zu Bau- beginn, Fertigstellung oder Anbindung an bestehende überörtliche Radwege oder gar Kosten möglich.

Kuriosum Nummer 1 in der Antwort der zuständigen Behörde im Jahr 2017: Besagter Abschnitt an der B 173 zwischen Ortsausgang Zwickau und der Lippoldsruh ist Bestandteil der Radverkehrskonzep- tion Sachsen 2014. Kuriosum Nummer 2: Der Abschnitt ist der Klas- se A, das heißt der höchsten Priorität, zugeordnet. Das bedeutet allerdings lediglich, dass die Realisierung der Maßnahme bis 2025 umgesetzt wird - in acht Jahren!

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...