Werbung/Ads
Menü

Themen:

Karl Schwister war bis Donnerstag Rektor an der WHZ.

Foto: WHZ/Archiv

Hochschule Zwickau: Rektor ist offiziell abgewählt

erschienen am 11.01.2018

Zwickau. Nun ist es endgültig: Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) hat ihren Rektor Karl Schwister verloren. Der Hochschulrat ist während seiner Sitzung am Donnerstag dem Beschluss des Erweiterten Senats gefolgt und hat die Abwahl bestätigt, teilt die Hochschule mit.

Michael Ermrich, Vorsitzender des Aufsichtsgremiums begründete diese Entscheidung so: "Das Verhältnis zwischen großen Teilen der WHZ und dem Rektor lässt nach unserer Einschätzung eine sachliche Zusammenarbeit zum Wohl der Institution nicht mehr zu." Gleichzeitig fügte er einen Dank an den Professor für seine Arbeit an und sagte: "Wir bedauern sehr, dass es zwischen dem Rektor und vielen Hochschulangehörigen in den letzten Monaten einen Vertrauensbruch gab und dieses Vertrauen nicht wieder aufgebaut werden konnte."

Zu diesem Zwistigkeiten zwischen beiden Seiten hatte Schwister erst am Mittwoch Stellung bezogen. Er warf Teilen der Hochschule vor, sich gegen Neuerungen zu verschließen und nicht immer die geforderte Arbeit zu leisten. Er habe sich mit diesen Vorwürfen auch an den Rechnungshof und an das sächsische Wissenschaftsministerium gewandt. Das wiederum sorgte am Donnerstag in der Bildungseinrichtung für Unmut. Aus den Reihen der Mitarbeiter hieß es, Schwister habe geleistete Arbeit nicht wertgeschätzt. Zwar habe der Rektor teilweise gute Ideen eingebracht, dabei aber auch erfolgreich arbeitende Systeme einfach umkrempeln wollen. Das habe ihn letztlich von den Mitarbeitern der WHZ entfernt.

Die Amtsgeschäfte übernimmt nun die bisherige Stellvertreterin Hui-fang Chiao. Sie ist Prorektorin für Internationales und Professorin für Chinesisch. Gleichzeitig gab der Hochschulrat bekannt, dass eine Neuausschreibung des Rektoramtes umgehend vorbereitet wird. Bis ein Nachfolger gewählt ist, bleiben die drei bisherigen Prorektoren im Amt, hieß es weiter.
Karl Schwister, der zuletzt Dekan des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Düsseldorf war, ist von dieser Einrichtung beurlaubt worden. Er hat nun die Möglichkeit, dorthin zurückzukehren. In Zwickau wolle er nach der Bestätigung seiner Abwahl nicht bleiben, sagte Schwister am Mittwoch.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 19.01.2018
Andreas Kretschel
Zwei Tote bei Laster-Unfall auf A 72

Zwei Menschen sind bei einem Lastwagen-Unfall auf der Autobahn 72 am Donnerstagabend getötet worden. ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen

 
  • 17.01.2018
Klaus-Dietmar Gabbert
Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Düsseldorf/Berlin (dpa) - Ein Wintereinbruch mit Schnee, Regen und Glätte hat am Mittwoch weiten Teilen Deutschlands zu schaffen gemacht - und jetzt zieht auch noch ein Sturm auf. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 07.01.2018
Ralph Köhler
Zwickau gewinnt Hallenmasters

Der FSV Zwickau hat am Samstag wie schon im Vorjahr das ZEV Hallenmasters gewonnen. ? ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Zwickau
Fr

3 °C
Sa

3 °C
So

0 °C
Mo

3 °C
Di

4 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zwickau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zwickau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08056 Zwickau
Hauptstraße 13
Telefon: 0375 5490
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 11.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm