Werbung/Ads
Menü

Themen:

Diese gerissene Trinkwasserleitung hat dafür gesorgt, dass die Bürgerschachtstraße in Zwickau unterspült wurde.Sie ist seither gesperrt.

Foto: Ralph Köhler

Marode Rohre: Wie soll es weitergehen?

Schon wieder ist eine alte Leitung in Zwickau gerissen. Und das auch noch auf der Umleitungsstrecke für die Reichenbacher Straße, in der es erst kürzlich eine Havarie gab. Jetzt wird fieberhaft nach einer großräumigen Umfahrung gesucht.

Von Viola Martin
erschienen am 13.02.2018

Zwickau. Zunehmende Ratlosigkeit bei den Verantwortlichen und Frust bei den Bürgern: Nach dem erneuten Rohrbruch in Zwickau, diesmal in der bisher als Umleitungsstrecke genutzten Bürgerschachtstraße, wird die Regelung der Verkehrsströme in Zwickau noch komplizierter als ohnehin schon. Die Wasserwerke gehen davon aus, dass das Rohr aus den 1960er-Jahren der erhöhten Belastung durch die Umleitung des Verkehrs von der ebenfalls wegen eines Wasserrohrbruchs gesperrten Reichenbacher Straße nicht standgehalten hat. Nachdem die 600 Millimeter dicke Leitung geplatzt war, kam es zu erheblichen Schäden im Fahrbahnbereich.

Die Havarie ist bereits die fünfte große innerhalb eines reichlichen halben Jahres im Stadtgebiet. Es stellt sich die Frage, ob wichtige Versorgungsleitungen nicht hätten ausgewechselt werden können, ehe solch enorme Schäden und Verkehrschaos entstehen. Laut Heike Kröber, Geschäftsführerin der Zwickauer Wasserwerke, sind seit der Wende 30 Prozent des rund 350 Kilometer langen städtischen Wassernetzes erneuert worden. Im 1400 Kilometer langen Netz im Bereich der Altkreise Zwickau und Werdau ist es dagegen jedes zweite Rohr. Ob das langsame Sanierungstempo ein Fehler war, und was das Unternehmen tun will, um solche "tickenden Zeitbomben" schneller zu entschärfen, darauf gab es gestern noch keine Antwort von den Wasserwerken.

Im Mittelpunkt stand einmal mehr die Schadensbegrenzung; gemeinsam mit der Stadtverwaltung Zwickau wurde das weitere Vorgehen beraten. Anschließend kam die Information, dass die Bürgerschachtstraße je nach Witterungsverhältnissen für etwa drei Wochen voll gesperrt bleibt. Anschließend werde diese Trasse voraussichtlich bis zum Sommer nur halbseitig befahrbar sein.

Die Arbeiten an der Reichenbacher Straße sollen indes fortgesetzt und intensiviert werden. Zuletzt war die Rede davon, dass die Straße, die Ende April wieder befahrbar sein sollte, eventuell etwas eher fertig wird. Außerdem verständigten sich Wasserwerke und Stadt gestern darauf, dass die erst für die nächsten Jahre vorgesehene Erneuerung der Trinkwasserleitung in der Bürgerschachtstraße vorgezogen wird.

Wie der viele Verkehr nun großräumig um die beiden Sperrungen herumgeleitet werden soll, war gestern noch offen. Stadt und Wasserwerke suchen gemeinsam nach einer Lösung. "Das Einrichten der Umleitungsbeschilderung wird jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen", heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. Mit flüssigem Verkehr ist also bis auf Weiteres nicht zu rechnen.

 
Seite 1 von 2
Marode Rohre: Wie soll es weitergehen?
Chronik der Havarien
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 19.02.2018
Härtelpress
Notfall - Rettungshubschrauber landet auf Chemnitzer Markt

Wegen eines Notfalls ist ein Rettungshubschrauber am Montagvormittag auf dem Chemnitzer Marktplatz gelandet. ... Galerie anschauen

 
  • 15.02.2018
Niko Mutschmann
Brand auf Dreiseitenhof in Wilkau-Haßlau - zwei Tote, zwei Verletzte

Wilkau-Haßlau. Beim Brand eines Dreiseitenhofes am frühen Donnerstagmorgen im Ortsteil Culitzsch sind zwei Tote gefunden worden, zwei Personen wurden verletzt. Das teilte die Polizei mit. ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Ralph Köhler
Wasserrohrbruch in Zwickau

Der Bruch einer Wasserleitung am Samstag in der Bürgerschachtstraße in Zwickau hat zu einem Verkehrschaos geführt. ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Haertelpress
Kranausleger erfasst Ampelkabel - mehrere Verletzte

Schwerer Unfall mitten im Berufsverkehr: Ein Abschleppwagen hat am Nachmittag mit seinem Kranausleger auf der Bahnhofstraße/Zschopauer Straße ein Kabel abgerissen, das die gesamte provisorische Ampelanlage miteinander verband. In der Folge stürzten mehrere Masten und Pfeiler um, mehrere Menschen sollen dabei verletzt worden sein. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Zwickau
Mo

2 °C
Di

2 °C
Mi

0 °C
Do

1 °C
Fr

1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zwickau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zwickau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Zwickau

Fit in den Frühling starten fetzt!

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08056 Zwickau
Hauptstraße 13
Telefon: 0375 5490
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 11.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm