Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auch mit Hilfe von Plakaten wollen die Gymnasiasten über den Klimaschutz aufklären.

Foto: Ralph Koehler/propictureBild 1 / 2

Mit gutem Beispiel voran

Als Energiesparschule hat sich das Käthe-Kollwitz-Gymnasium präsentiert. Das Projekt strahlt über die Schule hinaus.

Von Sara Thiel
erschienen am 15.11.2017

Zwickau. Die Gymnasiasten trauen sich was: Sie sagen ihren Lehrern, was sie tun sollen. Lüften zum Beispiel. Einfach mal für ein paar Minuten die Fenster öffnen. "Dann fällt auch das Lernen leichter", sagt Jill Klenner.

Da hat sie recht. Doch ihre Mitschülerin Madleen Schneider ergänzt: "Das hätten wir uns früher nicht getraut." Dass die beiden Schülerinnen des Zwickauer Käthe-Kollwitz-Gymnasiums nun so selbstbewusst um Frischluft bitten - daran ist Lukas Gregori schuld. Der Klimaschutzmanager der Stadtverwaltung Zwickau hat die Schüler im naturwissenschaftlichen und im gesellschaftswissenschaftlichen Profil unterrichtet. Sein Thema: Der Klimawandel - und wie man damit umgehen sollte.

Das, was sie da gelernt haben, hat die Neunt- und Zehntklässler beeindruckt. Deswegen durften sie jetzt das Projekt Energiesparschule auch vor Vertretern von Ämtern und anderen Schulen präsentieren. Dabei ging es nicht nur um das, was sie gelernt haben. "Reden ist das Eine. Handeln ist viel wichtiger", erklärte der stellvertretende Schulleiter Michael Zeisberg. Und so informierten sich die Schüler, wie sich in ihrem Gymnasium Energie sparen lässt. Sie lobten die Lampen im Schulhaus, die über Bewegungsmelder gesteuert werden, und kritisierten die Lampen auf den Toiletten, die an- und oft nicht mehr ausgeschaltet werden. Sie achten darauf, dass kein unnützes Licht brennt -und wenn die Luft zu stickig wird, dann bitten sie auch im Unterricht darum, einmal zu lüften. Und zwar korrekt. "Fünf bis sieben Minuten reichen", erklärt Jill Klenner. Dann ist wieder genug Sauerstoff im Raum, und die Wände kühlen nicht aus. Die meisten Lehrer, verraten die Schülerinnen, kommen dem nach und interessieren sich für das Projekt.

Mehr noch: Die Schüler geben ihr Wissen nicht nur in der Schule weiter. Auch die meisten Eltern dürften den Begriff "Stoßlüften" schon mehrfach gehört haben. Die Schülerinnen sagen, dass sich die meisten Teilnehmer am Energiesparprojekt so sehr für das Thema begeistern, dass sie es in ihre eigenen Familien und Freundeskreise hineintragen. Mehr noch: Obwohl Jill einen Mopedführerschein hat, entscheidet sie sich doch oft dafür, von der Schule heim nach Königswalde zu laufen. Madleen treiben ganz ähnliche Gedanken um. Auch sie könnte bald mit dem Moped fahren. "Ich überlege aber jetzt, ob ein Elektroroller nicht besser wäre." Allerdings ist das auch keine billige Variante.

Das Thema Klimaschutz hat im eigentlichen Lehrplan keinen großen Raum - deswegen ist der Profilunterricht für die Gymnasiasten so spannend. Sie erklärten ihren Zuhörern, dass eine Tatsache sie besonders angesprochen hat: dass auch Zwickau nicht vom Klimawandel verschont bleibt.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 17.11.2017
Jason Bryant
Bilder des Tages (17.11.2017)

Tete-a-Tete, Englisches Wetter, Weihnachtsmann-Seminar, Elefant an der Wand, Öko-Klo, Auf der Zugspitze, Aus dem Busch ... ... Galerie anschauen

 
  • 16.11.2017
Ellen Liebner
Altchrieschwitz : Scheune geht in Flammen auf

Plauen. Knapp drei Jahre nach der Aufsehen erregenden Brandserie in Altchrieschwitz hat es in dem Plauener Stadtteil erneut einen Großbrand gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 11.11.2017
Henning Kaiser
Klimaschützer protestieren in Bonn gegen Trump und Merkel

Bonn (dpa) - US-Klimaschützer haben am Rande der Weltklimakonferenz in Bonn die Politik von Präsident Donald Trump scharf verurteilt. «Die Vereinigten Staaten sind noch immer Teil des Pariser Abkommens», sagte der frühere US-Vizepräsident Al Gore. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 09.11.2017
Ralph Köhler
Zwickauer Horchmuseum erweitert Ausstellung

Der Trabi ist wieder dort angekommen, wo er einst vom Band lief: In einer neuen Dauerausstellung zeigt das Zwickauer August Horch Museum auf dem früherenm Sachsenring-Werksgelände unter anderem die weltweit einzig verbliebene Fertigungsanlage für die Herstellung von Duroplast. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Zwickau
Fr

12 °C
Sa

9 °C
So

4 °C
Mo

3 °C
Di

4 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zwickau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zwickau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Zwickau

Liefer Luxus für TV- und Haushaltsgroßgeräte.

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08056 Zwickau
Hauptstraße 13
Telefon: 0375 5490
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 11.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm