Planitz gibt's nicht nur in Zwickau

Straßen und Botschafter, ungewöhnliche Orte, Promis: Der Journalist Christian Adler begibt sich auf die Spuren seiner Geburtsstadt. "Freie Presse" veröffentlicht einen Teil seiner Berichte. Teil 18: ein Zwickauer Stadtteil und seine Namensvetter.

Zwickau.

Zunächst schauen wir ins Zentrum Potsdams: Dort heißen zwei winzige Havel-Inseln Obere und Untere Planitz. Ein Segler- und ein Motorsportclub haben hier ihr Domizil. Die etwas größere Untere Planitz ist begehbar - eine Holzbrücke verbindet sie mit dem Festland. Über die Untere Planitz und die 140 Meter lange, stählerne Planitzbrücke fahren die Züge aus beziehungsweise in Richtung Hauptbahnhof. Laut Stadtverwaltung Potsdam bedeutet die slawische Namensform Planitz "ebenes, flaches Gelände". Die Inseln weisen Keramikfunde aus spätslawischer Siedlungszeit auf. Bis 1150 könnten sie besiedelt gewesen sein.

Der Planitzwald an der Mulde bei Wurzen ist der größte zusammenhängende Wald östlich von Leipzig. Er gliedert sich in einen Vorderen und Hinteren Planitz. Ein Planitz-weg und der Mulderadweg verlaufen durch das Gebiet, welches im Norden an die Bahntrasse nach Dresden grenzt. 2015 wurde auf einem 66 Hektar großen Teilstück Sachsens erster Friedwald eingerichtet. Verstorbene werden hier unter Bäumen in freier Natur bestattet.

Ein Gewerbegebiet und das "Stadion an der Gellertstraße", Spielstätte des Drittligisten CFC, prägen die Planitzwiese im Chemnitzer Stadtteil Sonnenberg. Kurz nach der Stadioneinweihung 1934 gab sich hier Real Madrid die Ehre. Der Chemnitzer Polizeisportverein fegte die Königlichen mit 5:2 von der Planitz-wiese! Namensgeber dieser Fläche und der Planitzstraße (heute Heinrich-Schütz-Straße) ist der sächsische General und Kriegsminister Karl Paul Edler von der Planitz (1837-1902).

Nach dem Schriftsteller Ernst Edler von der Planitz (1857-1935) ist die Planitzstraße im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf benannt. Sie beginnt am S-Bahnhof Kaulsdorf. Planitzstraßen findet man auch in Auerbach im Vogtland und Laußnitz im Kreis Bautzen. Köln hat einen etwa fünf Kilometer langen Planitzweg, der sich durch die Wahner Heide am Flughafen zieht. Dieser Weg erschließt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und die Kita "Hüppekästchen".

Planitz heißen Ortsteile der Stadt Barth an der Ostsee und der Gemeinde Käbschütztal bei Meißen. Durch dieses sächsische Dorf fließt der Planitzbach. Im Ausland begegnet man ebenso Namensvettern des größten Zwickauer Stadtteils. Der slowenische Wintersportort Planica liegt im Dreiländereck mit Italien und Österreich. Ober- und Unterplanitzing sind malerisch gelegene Weindörfer nahe des Kalterer Sees in Südtirol.

www.zwickautopia.de

www.freiepresse.de/spuren


Den Geburtsort im Name verwigt

Der Tod des Stuttgarter Verlegers Ulrich Frank-Planitz jährt sich an diesem Wochenende zum fünften Mal. Der Lokalpatriot wurde 1936 in Planitz geboren und hat den geliebten Geburtsort - damals noch eine eigenständige Stadt - im Nachnamen verewigt.

In seinem "Hohenheim Verlag" erschienen zahlreiche Bücher mit Bezug zu Zwickau. Einen seiner letzten öffentlichen Auftritte hatte der Verleger im März 2011 im Zwickauer Rathaus, als er mit dem Autor Christian Adler und im Beisein von Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) das Buch "Zwickauer Seiten - Eine Liebeserklärung an Sachsens schöne Schwanenstadt" vorstellte.

Kurz nach dem 75. Geburtstag verstarb am 7. Mai 2011 Ulrich Frank-Planitz überraschend in Stuttgart. 2014 erlag seine Frau Renate Frank-Jostmann, die gemeinsam mit ihm den Verlag leitete, einer kurzen schweren Krankheit. (ca)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...