Werbung/Ads
Menü

Themen:

Drei originale Druckplatten haben die Enkel von Max Pechstein, Alexander Pechstein und Julia Pechstein (rechts) dem Pechstein-Museum geschenkt. Links Kuratorin Annika Weise.

Foto: Ralph Köhler

Schenkung: Pechstein-Enkel übergeben erneut einen Teil des Nachlasses

erschienen am 12.10.2017

Zwickau. Das Pechstein-Museum in Zwickau ist um drei Exponate reicher: Die Enkel von Max Pechstein, Julia und Alexander Pechstein, haben heute drei originale Druckstöcke übergeben, auf denen die drei Holzschnitte "Boot an der Brücke", "Untergehende Sonne" und " Kornpuppen" basieren. Pechstein, für den die Küste entlang der Ostsee zur zweiten Heimat geworden war, wollte nach Ende des Zweiten Weltkrieges eine weitere Grafikmappe herausgeben und entschied sich für den Kunstverlag Horst Boettcher in Berlin. Das Mappenwerk von 1948 beinhaltete neben diesen drei Holzschnitten auch drei Radierungen sowie drei Farblithografien aus dem Jahr 1947. Insgesamt wurden je Motiv 100 Abzüge hergestellt, vom Künstler signiert und mit Nummern 1 bis 100 versehen. Ein Exemplar des Mappenwerkes ist bereits seit 1948 im Bestand der Kunstsammlungen in Zwickau.

Außerdem übergaben Julia und Alexander Pechstein, stellvertretend für die Urheberrechtsgemeinschaft, dem Förderverein "Max Pechstein - Kunstsammlungen Zwickau" eine exklusive Neuauflage: Je 50 Abzüge der limitierten Drucke von den drei Original-Druckstöcken aus dem Jahr 1948 - mit Stempelsignatur und Unterschrift von Alexander Pechstein, der damit die Richtigkeit des Druckvorgangs bestätigt. Die Drucke wurden im Handabzug von dem aus dem erzgebirgischen Großwaltersdorf und jetzt nahe Kiel lebenden Kunsterzieher Heinz Vogler von den Original-Druckstöcken  hergestellt. "Um der Zusammengehörigkeit der Einzelblätter gerecht zu werden, sind die drei Motive als Mappenwerk in Gewebeeinband mit Deckelprägung aufgelegt. 30 dieser neu editierten Mappen können im Museumsshop zum Preis von jeweils 580 Euro erworben werden", sagt Kuratorin Annika Weise. Wie Museumschefin Petra Lewey hinzufügt, erhält das Museum jährlich eine Schenkung von der Gemeinschaft. "Und das war auch schon vor der Schaffung des Pechstein-Ausstellung so." (jwa)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 22.10.2017
Ralph Köhler
Wirtschaftsball in Zwickau 2017

Zwickau hat am Samstagabend seinen traditionellen Wirtschaftsball im Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" gefeiert. Mit dabei waren bei der neunten Auflage der Veranstaltung rund 400 Gäste aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik aus dem gesamten Landkreis und darüber hinaus. ... Galerie anschauen

 
  • 22.10.2017
Jens Büttner
Bilder des Tages (22.10.2017)

Wahlsieger, Goldjunge, Auf Posten, Wütend, Demonstration, Abschied, Farbklecks ... ... Galerie anschauen

 
  • 21.10.2017
Dar Yasin
Bilder des Tages (21.10.2017)

Big Wave, Hilflos, Deprimiert, Auf der Bahn, Hand in Hand, Luftkampf, Dackelrennen ... ... Galerie anschauen

 
  • 20.10.2017
Arne Dedert
Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Düsseldorf (dpa) - Der NRW-Untersuchungsausschuss zum Terrorfall Anis Amri wird sich auch mit der Rolle eines V-Mannes bei dem Anschlag in Berlin befassen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Zwickau
Mo

9 °C
Di

13 °C
Mi

17 °C
Do

18 °C
Fr

13 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zwickau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zwickau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08056 Zwickau
Hauptstraße 13
Telefon: 0375 5490
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 11.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm