Werbung/Ads
Menü

Themen:

Dr. Lutz Arnold, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, zeigte einige der bei einer Operation zum Einsatz kommenden Implantate.

Foto: Andreas Wohland

Schmerzfrei mit künstlicher Hüfte

Wie sieht ein Ersatzgelenk aus, und was passiert bei solch einer Operation? Ärzte und Schwestern des HBK in Kirchberg gaben Patienten einen Einblick in den Ablauf und den OP-Saal.

Von Ramona Nagel
erschienen am 11.06.2018

Zwickau/Kirchberg. Die Lebensqualität von Christian Hoffmann sank schleichend. Zunächst hatte er nur ab und zu Schmerzen, bald jedoch waren sie allgegenwärtig. "Probleme beim Stehen und Liegen, kaum eine Nacht durchschlafen, sitzen mal auf der rechten, mal auf der linken Backe. Es war kein normales Leben mehr", beschreibt er sein Leiden. Vor zwei Jahren ging der heute 71-Jährige zum ersten Mal in seinem Leben ins Krankenhaus und ließ sich im Heinrich-Braun-Klinikum (HBK), Standort Kirchberg, ein neues Hüftgelenk einsetzen.

Solch starke Schmerzen verursacht oftmals ein abgenutztes Gelenk. Das Hüftgelenk ist das zweitgrößte des menschlichen Körpers. Es verbindet Rumpf und Beine und ermöglicht dem Menschen in Verbindung mit der Muskulatur das aufrechte Gehen. Dabei muss das Gelenk einer enormen Druckbelastung standhalten. Verschleißerscheinungen im Alter, angeborene Fehlbildung oder Schäden durch Unfälle können jedoch zu Einschränkungen der Hüfte führen. Wann eine Operation sein muss und wie sie sowie die Nachbehandlung ablaufen, erfuhren Interessierte und Patienten am Samstag in Kirchberg.

Hier werden jährlich je etwa 50künstliche Hüft- und Kniegelenke eingesetzt. "Wir operieren, wenn der Patient starke Schmerzen hat und das Röntgenbild eine entsprechende Konstellation zeigt", sagte Dr. Lutz Arnold, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und Leiter des zertifizierten Endoprothetikzentrums. Mit dieser Anzahl sind die Kapazitäten der Einrichtung längst nicht ausgeschöpft. Und die beiden Operateure, Chefarzt Arnold und Oberarzt Ismail Rufati, würden gern mehr Eingriffe durchführen. Denn mit jeder OP wächst die Erfahrung. Doch die Konkurrenz ist groß. Neben der Klinik in Kirchberg können die Patienten noch weitere Einrichtungen in der Region für diese OP wählen.

Für die Besucher am Samstag war der OP-Saal besonders interessant. Ärzte und Anästhesisten erläuterten den Ablauf von der Narkose über das Öffnen der entsprechenden Körperstelle und das Anpassen des Gelenks bis zum Verschluss der Körperöffnung. Für die Patienten sei dieses Wissen sehr wichtig, meint Arnold: "Wenn sie wissen, was sie erwartet, haben sie Vertrauen und keine Angst vor dem Ungewissen." Der Eingriff dauert anderthalb bis zwei Stunden. Im HBK Kirchberg kann der Patient wählen, ob er sich unter Vollnarkose oder Spinalanästhesie operieren lässt. Die meisten, wie auch Christian Hoffmann, wählen Vollnarkose: "Ich wollte einschlafen und mit einem neuen Bein aufwachen."

Bereits am nächsten Tag muss der Patient aufstehen und mit Unterstützung des Pflegepersonals erste Gehversuche machen. Nach dem Klinikaufenthalt folgt die Reha. Christian Hoffmann freut sich über seine neue Hüfte. Zwar gehe einiges langsamer als früher, aber Hauptsache schmerzfrei. Sein neues Hüftgelenk musste bereits ein Jahr nach der OP eine Belastungsprobe bestehen. "Ich hatte meiner Frau eine Kreuzfahrt in die Vereinigten Staaten versprochen und hatte null Probleme."

 
Seite 1 von 2
Schmerzfrei mit künstlicher Hüfte
Bundesweit jährlich200.000 Eingriffe
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.06.2018
Ralph Köhler
Ringo Starr zu Gast in Zwickau

Was für ein Ereignis! Ringo Starr, einst Schlagzeuger der Beatles, war mit einer All-Starr-Band am Sonntagabend zu Gast in Zwickau. ... Galerie anschauen

 
  • 12.06.2018
Andrea Warnecke
Ein Vergleich von Aida Cruises und Tui Cruises

Hamburg (dpa/tmn) - Wer sich in Deutschland für eine Kreuzfahrt entscheidet, entscheidet sich meist für Aida Cruises oder Tui Cruises. Doch für wen eignet sich eigentlich welche Reederei? Was sind die wesentlichen Unterschiede. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 19.05.2018
Ralph Köhler/propicture
Zwickau feiert Ballonfest

Zwickau feiert sein nächstes Jubiläumswochenende. Am Freitagabend hat?auf der Rosenwiese das dreitägige Ballonfest begonnen. ? ... Galerie anschauen

 
  • 14.05.2018
Ralph Köhler
BVB zu Gast beim FSV Zwickau

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat sich in einem Freundschaftsspiel am Montag von Borussia Dortmund 4:4 (2:1) getrennt. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Zwickau
Mo

22 °C
Di

22 °C
Mi

27 °C
Do

28 °C
Fr

15 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zwickau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zwickau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08056 Zwickau
Hauptstraße 13
Telefon: 0375 5490
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 11.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm