Zwickauer Stadtarchiv digitalisiert Hans-Sachs-Nachlass

Zwickau/Dresden (dpa/sn) - Mit dem künstlerischen Hans-Sachs-Nachlass wird derzeit einer der wertvollsten Bestände des Zwickauer Stadtarchivs digitalisiert. Rund die Hälfte der exakt 9432 Seiten wurden in den vergangenen drei Wochen bereits minuziös abfotografiert. «Aufgrund der Beschaffenheit und Einmaligkeit müssen wir sehr vorsichtig vorgehen, so öffnen wir die Bücher zum Beispiel nur in einem Winkel bis 90 Grad», erläuterte Kulturwissenschaftlerin Viola Rosenau am Freitag bei einem Pressetermin.

Die insgesamt 15 Bände, die sich seit 1634 im Besitz der westsächsischen Stadt befinden, können dann voraussichtlich noch in diesem Jahr weltweit über das Internet genutzt werden. Finanziert wird das Projekt über das sächsische Landesdigitalisierungsprogramm.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...