Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Bildungsexperten für Abschaffung der Schulnoten

Berlin (dpa) - Die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Marlis Tepe, hat sich für die Abschaffung von Schulnoten ausgesprochen.«Zensuren sind nicht objektiv. Wir müssen weg von ...

erschienen am 17.02.2017

14
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
14
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 23.02.2017
    07:45 Uhr

    Vandanser: Man sollte doch lieber die sogenannten Bildungs"experten" abschaffen!!! Ohne Schulnoten sind dem Chaos doch Tür und Tor geöffnet. Die Kinder stellen sich selbst als prima Schüler dar und man wundert sich als Erzieher wenn sein Kind noch `ne Ehrenrunde in der selben Klassenstufe drehen darf. Hoch lebe unser Bildungssystem!!!!

    0 3
     
  • 19.02.2017
    14:05 Uhr

    BlackSheep: Sich beschweren das die Qualität der Schulabgänger für das Berufsleben nicht reicht, aber das Bildungssystem Schritt für Schritt schwächen, sieht schon aus wie Absicht.

    0 8
     
  • 19.02.2017
    09:24 Uhr

    vomdorf: Ich stelle mir gerade vor, wie es einem der unzähligen Quereinsteiger gelingen soll, eine Beurteilung zu schreiben deren Formulierungen so sind, dass die Eltern gegen einzelne Passagen nicht klagen können....

    Wenn in einer Beurteilung z.B steht: bemüht sich, die gestellten Anforderungen zu erfüllen....bedeutet das für die Eltern: "läuft",
    in einer Note ausgedrückt: minus 4.

    Wer lässt sich nur immer wieder solchen Schwachsinn einfallen? Es reicht schon, dass in der ersten Klasse keine Zensuren mehr gegeben werden....da ist alles Spaß....und trotz Beurteilungen denken viele Eltern "läuft"....
    Außerdem kann für ein Kind, dem das Lernen nicht leicht fällt, eine 4 eine tolle Zensur sein. Kommt natürlich auch auf den Lehrer an, wie er das dem Kind erklärt. Ein "du hast dich bemüht, die geforderten Aufgaben....." wird es weder verstehen noch verinnerlichen.

    0 8
     
  • 18.02.2017
    10:53 Uhr

    1953866: @Blacky, Erstens, Sie haben das Chemnitzer Schulmodell ins Gespräch gebracht. Zweitens, ich habe keine Ahnung was eine DAF-Klasse ist. Drittens, das Flüchtlingsthema habe ich überhaupt nicht angesprochen, sondern nur diese Ausstellung für die an exponierter Stelle auf der Website "Ihrer" Schule Werbung gemacht wird. Aber das hat natürlich mit dem "pädagogischen Konzept" dieser Schule absolut nichts tun. Das Heft habe ich inzwischen (inklusive der Randnotizen der Ersteller_innen) gelesen und mir eine Meinung dazu gebildet.
    http://www.schulmodell.eu/

    http://www.schulmodell.eu/images/stories/aktuelles/161213_ZEOK_Wanderausstellung_Begleitheft.pdf

    1 6
     
  • 18.02.2017
    08:29 Uhr

    Blackadder: @ 19... Hier ging es um Zensuren und das pädagogische Konzept dieser Schule. Warum sie jetzt mit der DAF Klasse ankommen verstehe ich nicht,aber manche bringen das Flüchtlingsthema echt überall rein.

    7 2
     

 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Blaue Börse jetzt neu!

Schalten Sie Ihre Anzeige noch auffälliger - mit Farbfoto oder mit größerer Überschrift! Ihre Anzeige erscheint mittwochs in der Freien Presse und gratis dazu 7 Tage im Internet.

► Zeitungsanzeige inserieren
► Online Only Anzeige inserieren

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm