Merkel: Länder in Corona-Krise teils zu forsch

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Vorgehen einzelner Bundesländer bei der Öffnung der Beschränkungen in der Corona-Krise scharf kritisiert. Die Umsetzung der Beschlüsse von Bund und Ländern aus der vergangenen Woche wirke auf sie «in Teilen sehr forsch, um nicht zu sagen zu forsch», sagte Merkel am Donnerstag in ihrer ersten Regierungserklärung zur Corona-Krise im Bundestag. Welche Länder sie meinte, sagte Merkel nicht.

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    ChWtr
    23.04.2020

    Vom Respekt (...)

  • 3
    3
    ChWtr
    23.04.2020

    Oh je!
    Und Sie werfen anderen Respektlosigkeit vor.
    Kaufen Sie sich mal eine Tüte davon.

  • 4
    6
    Echo1
    23.04.2020

    Ojeh, Merkel droht.