Kalenderblatt 2020: 26. Mai

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Mai 2020:

22. Kalenderwoche, 147. Tag des Jahres

Noch 219 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Alwin, Philipp

HISTORISCHE DATEN

2019 - Bei der Landtagswahl in Bremen wird die CDU nach 70 Jahren erstmals stärkste Partei im kleinsten Bundesland.

2019 - Schwere Schlappe für die große Koalition: Union und SPD schneiden bei der Europawahl historisch schlecht ab, die Grünen hingegen klettern erstmals bei einer bundesweiten Wahl auf Rang zwei.

2018 - Ein Großbrand verursacht in Deutschlands größtem Freizeitpark - dem Europa-Park in Rust - einen Millionenschaden. Sieben Feuerwehrleute ziehen sich bei Löscharbeiten leichte Rauchvergiftungen zu.

2010 - Auf polnischem Boden sind erstmals Raketen und Soldaten der Vereinigten Staaten fest stationiert. Bisher waren US-Truppen nur vorübergehend im Zuge von NATO-Manövern in Polen aktiv.

2003 - Die EU-Forschungsminister geben grünes Licht für die Entwicklung des europäischen Satelliten-Navigations-Systems Galileo. Es soll künftig mit dem amerikanischen GPS-System konkurrieren.

2000 - Die Gründungsmitglieder der DDR-Bürgerrechtsbewegung «Neues Forum» werden in Berlin mit dem Nationalpreis der Deutschen Nationalstiftung ausgezeichnet.

1970 - Die sowjetische Tupolew Tu 144 erreicht als erstes Verkehrsflugzeug mit 2150 Stundenkilometern doppelte Schallgeschwindigkeit.

1940 - Die Alliierten beginnen mit der Absetzbewegung von über 300.000 ihrer Soldaten aus dem französischen Dünkirchen («Operation Dynamo»). Briten und Franzosen waren dort von deutschen Truppen eingekesselt worden.

1805 - Der französische Kaiser Napoleon I. krönt sich im Mailänder Dom zum König von Italien.

GEBURTSTAGE

1973 - Magdalena Kozena (47), tschechische Sängerin, Mezzosopranistin; Ehefrau des britischen Dirigenten Sir Simon Rattle

1966 - Helena Bonham Carter (54), britische Schauspielerin («Zimmer mit Aussicht», «Alice im Wunderland»)

1955 - Doris Dörrie (65), deutsche Regisseurin, Autorin und Produzentin («Männer», «Nackt»)

1950 - Regina Scheer (70), deutsche Schriftstellerin, Roman «Machandel»

1948 - Stevie Nicks (72), amerikanische Musikerin, Leadsängerin von Fleetwood Mac («Landslide»)

TODESTAGE

2017 - Laura Biagiotti, italienische Modeschöpferin und Unternehmerin, genannt «Queen of Cashmere» wegen ihrer Kaschmir-Kollektionen, Parfüms «Roma» und «emotions», geb. 1943

2008 - Sydney Pollack, amerikanischer Regisseur, Oscar als bester Regisseur 1986 für «Jenseits von Afrika», weitere Filmarbeiten: «Der elektrische Reiter», «Tootsie», «Die Firma», «Die Dolmetscherin», geb. 1934

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.