Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Ritter der Vernunft

Nie gab es so wenig Krieg, so wenig Hunger, so wenig Armut auf der Erde wie heute. Warum sind dann so viele Leute unzufrieden und glauben, die Welt könne jeden Moment untergehen? Diese Frage treibt nicht ...

erschienen am 10.11.2017

6
Kommentare
6
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 14.11.2017
    17:18 Uhr

    BlackSheep: @Zeitungss, Freigeist14 grüne Daumen, sehr richtig.

    0 3
     
  • 11.11.2017
    16:45 Uhr

    Freigeist14: Die FP versteigt sich sogar,D.Nuhr als heimlichen Kabarett-König des deutschen Fernsehens zu betiteln. Vielleicht auch kein Kunststück ,wenn Georg Schramm und Volker Pispers im TV kaum noch zu sehen sind (sein dürfen).
    Das Zeitungss@ und ich nicht ganz falsch liegen sieht man auch an den Äußerungen von Jan Böhmermann,Birte Schneider und Wilfried Schmickler über den Comedian vom Niederrhein.

    3 4
     
  • 11.11.2017
    15:43 Uhr

    Zeitungss: @hkremss: ... macht er vieles richtig. Macht er eben nicht. Wer die angeornete Meinung im Land noch verstärkt um nicht anzuecken, hat das eigentliche Ziel verfehlt. Freigeist 14 hat es in seinem letzten Satz nicht besser zum Ausdruck bringen können.
    Kabarett sollte etwas zum Ausdruck bringen, was schräg im Land läuft und nicht die Huldigung der gegenwärtigen Zustände betreiben. Wir haben in D. Spitzenkräfte in Punkto Kabarett, die schaffen es allerdings nicht in die ERSTE Reihe (ARD/ZDF), allenfalls in die Dritten. Warum ist das wohl so ??????? Wer möchte schon in der Öffentlichkeit aufmerksam gemacht werden, wenn etwas nicht rund läuft. Von D. Nuhr ist in diese Richtung nun wirklich NICHTS (mehr) zu erwarten, deshalb auch regelMÄSSIG im Ersten.

    3 6
     
  • 11.11.2017
    10:59 Uhr

    hkremss: Wenn ein Unterhaltungskünstler gleichermaßen vom rechten und linken Rand kritisiert und von beiden Seiten unisono zum Hofberichterstatter einer demokratisch legitimierten Regierung erklärt wird, macht er vieles richtig. Man muss nicht alle seiner Thesen und Pointen gut finden. Aber als Korrektiv zum humorbefreiten und überproportional lauten Wut-, Angst-, und N/Ostalgiebürgertum ist er immer wieder erfrischend.

    6 6
     
  • 11.11.2017
    04:15 Uhr

    Zeitungss: Ich war (die Betonung liegt auf war) immer ein Fan von Dieter Nuhr. Wer seine Werke über längere Zeit verfolgt, wird feststellen, er hat sich zum Hofkabarettisten gemausert, was man in diesen Reihen eigentlich nicht erwartet und auch nicht üblich ist. Wer seine Auftritte bewußt verfolgt, wird wissen was ich meine.

    4 6
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 23.02.2018
Antonio Calanni
Bilder des Tages (23.02.2018)

Kraftpakete, Catwalk, Nestbau, Winter-Golf, Sonne am Haken, Vor der Tafel, Lama-Liebe ... ... Galerie anschauen

 
  • 15.02.2018
David Hettich
Inselhüpfen rund ums paradiesische Palawan

El Nido (dpa/tmn) - Kalksteinfelsen säumen die beiden Seiten des schmalen Laguneneingangs. Sie stehen senkrecht in die Höhe. Schlingpflanzen und kleine Bäume überwuchern sie. Meterlange Lianen reichen fast bis ins Wasser. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Ina Fassbender
Rosenmontag: Schulz im Fleischwolf und Merkel als Fossil

Köln (dpa) - Als wäre es nicht schon heftig genug - jetzt schlagen auch noch die Narren aus den Karnevalshochburgen zu. Bei den Rosenmontagszügen in Köln, Düsseldorf und Mainz werden Angela Merkel, der Nur-Noch-Ganz-Kurz-SPD-Chef Martin Schulz, die GroKo-Quälerei und die Selbstdemontage der Sozialdemokraten verspottet. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 11.02.2018
Wang Yugui
Bilder des Tages (11.02.2018)

Fahnen im Wind, Chinesisches Neujahrsfest, Krähe trifft Ente, "Empailles", Protest, Zombie, Linke Gerade ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Woher hat die Karlsbader Schnitte ihren Namen?
Onkel Max
Tomicek

(Diese Frage hat Renate Münzner aus Dittmannsdorf gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm