Street Art Festival Ibug - Wie eine alte Firma neu belebt wird

Fünf Herren sind schon da: Seit 1993 verfallen die Gebäude des ehemaligen VEB Spezialmaschinenfabrik an der Chemnitzer Lerchenstraße - nun zieht dort wieder Leben ein. Zumindest für zwei Wochenenden. Das 12. internationale Street Art Festival Ibug (Industriebrachenumgestaltung) hat mehr als 100 Künstler aus aller Welt nach Sachsen gelockt.

Stars der Szene aus der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden, Kanada, den USA und Brasilien, aber auch viele einheimische Künstler schmücken das Gebäude mit originellen Graffiti, Installationen und Klangcollagen. Sie werben damit für einen kreativen Umgang mit den Industriebrachen, die der industrielle Wandel nach 1990 vor allem in Ostdeutschland hinterlassen hat. Diesem Thema ist eine Diskussionsrunde gewidmet, die am Samstag Kulturakteure, Immobilienbesitzer und Kommunalvertreter zusammenbringt. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...