Werbung/Ads
Menü
Rückkehr einer Mütze: Polizeioberkommissar Gabor Balint (links) - mit einer vor 37 Jahren gestohlenen Polizeimütze - und der Überbringer Graham Morley machen ein gemeinsames Foto. Rückkehr einer Mütze: Polizeioberkommissar Gabor Balint (links) - mit einer vor 37 Jahren gestohlenen Polizeimütze - und der Überbringer Graham Morley machen ein gemeinsames Foto.

Foto: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg/dpa

Schlechtes Gewissen: Vor 37 Jahren gestohlene Polizeimütze wieder da

erschienen am 16.05.2018

Nienburg. Das schlechte Gewissen des Täters hat jetzt zur Rückkehr einer vor Jahrzehnten gestohlenen Polizeimütze geführt. Wie die Polizei im niedersächsischen Nienburg am Mittwoch mitteilte, hatte ein britischer Soldat die Kopfbedeckung im Jahr 1981 entwendet. Er nutzte damals das Chaos während eines Polizeieinsatzes in einer Bar und griff zu. Seine Beute nahm er mit in seine Heimat und nutzte sie fortan als Verkleidung im Karneval oder als Fan-Kopfbedeckung beim Rugby.

Nach 37 Jahren überkam den Dieb nun das schlechte Gewissen. Er übergab die Mütze einem Bekannten mit der Bitte, sie der Polizei in Nienburg zu überbringen. Der Mann, ein in Deutschland lebender englischer Armee-Veteran, führte den Auftrag gewissenhaft aus. In Dienst gestellt wird die Kopfbedeckung allerdings nicht mehr: Es handelt sich nämlich um eine heutzutage nicht mehr aktuelle grüne Version der Polizeimütze. Deshalb und wegen ihres musealen Zustands, so sagte ein Sprecher, sei sie in den sofortigen Ruhestand versetzt worden. (dpa)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 21.05.2018
Jae C. Hong
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Honolulu/Jakarta (dpa) - Lava aus dem Vulkan Kilauea fließt auf Hawaii in den Pazifik. Die Zivilschutzbehörde des US-Bundesstaats warnte am Wochenende vor giftigem Gas, das beim Aufeinandertreffen von Lava und Meerwasser entstehe. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.05.2018
Ben Birchall
Vergifteter Ex-Doppelagent Skripal verlässt Krankenhaus

Salisbury (dpa) - Der mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftete ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal ist aus dem Krankenhaus im englischen Salisbury entlassen worden. Das teilte die Klinik mit. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 16.05.2018
Park Chul-Hong
Nordkorea droht Trump und sagt Gespräche mit Südkorea ab

Seoul/Pjöngjang (dpa) - US-Präsident Donald Trump will im Clinch mit Nordkorea um das Atomprogramm des kommunistischen Landes auf einer Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel bestehen. Auf eine entsprechende Frage am Rande des Besuches des usbekischen Präsidenten Schawkat Mirsijajew in Washington antwortete Trump: «Ja!». zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 14.05.2018
Ina Fassbender
Wie werde ich Fassadenmonteur/in?

Hagen (dpa/tmn) - Die Firma Henke hat eine über 100-jährige Geschichte. Aus der Dachdeckerei kommend, hat sich der Betrieb im westfälischen Hagen vor mehr als 40 Jahren auf Fassaden spezialisiert. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wo die Moldau wirklich in die Elbe fließt
Onkel Max
Tomicek

Antwort lesen
 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken & Ärzte der Region
Marcel Kusch

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte von Annaberg bis Zwickau finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Blaue Börse jetzt neu!

Schalten Sie Ihre Anzeige noch auffälliger - mit Farbfoto oder mit größerer Überschrift! Ihre Anzeige erscheint mittwochs in der Freien Presse und gratis dazu 7 Tage im Internet.

► Zeitungsanzeige inserieren

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm