Chemnitzer Bäckerei auf Expansionskurs

Die Bäckerei und Konditorei von Ralf Groschupf investiert. Zum Unternehmen mit seinen 69 Mitarbeitern kommen nun 65 Mitarbeiter der Gellertstadt-Bäckerei im mittelsächsischen Hainichen hinzu. Im Juni hatte das Unternehmen Insolvenz anmelden müssen. Gemeinsam mit seinem Team führte Insolvenzverwalter Stefan Kahnt zuletzt den Geschäftsbetrieb weiter. Nachdem das Chemnitzer Bäckerei- und Konditorei-Unternehmen Groschupf 14 Filialen der insolventen Hainichener Gellertstadt-Bäckerei übernommen hatte, wird seit 1. Oktober nunmehr auch am Standort im Hainichener Industriegebiet Crumbach das gesamte Sortiment produziert. "Wir haben unseren Firmensitz nach Hainichen verlegt und werden nach und nach auch die einzelnen Filialen umgestalten", sagte Geschäftsführer Ralf Groschupf der "Freien Presse". Dieser Prozess werde aber einige Zeit in Anspruch nehmen. Groschupf hat mit dem Kauf der Hainichener Gellertstadt-Bäckerei die Anzahl seiner allesamt in Chemnitz angesiedelten elf Filialen auf nunmehr 25 Filialen erhöht und geht somit auf Expansionskurs. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...