Werbung/Ads
Menü
Professor an der Technischen Universität Dresden Gerd Schwerhoff.

Foto: Monika Skolimowska

TU Dresden forscht an Großprojekt zu Schmähungen

erschienen am 09.04.2018

Dresden (dpa/sn) - Von der harmlosen Motzerei bis zur juristisch strafbaren Beleidigung: Forscher an der Technischen Universität Dresden befassen sich in einem Großprojekt mit Schmähungen. Über 40 Wissenschaftler arbeiten an mehr als einem Dutzend Teilprojekten. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) stellt dafür 7,4 Millionen Euro zur Verfügung. «Im Idealfall haben wir nachher eine Theorie, mit der wir die Wirkmechanismen von Schmähungen besser verstehen», sagte Sprecher Prof. Gerd Schwerhoff. Das Thema habe seit dem Aufstieg populistischer Bewegungen weltweit eine besondere Brisanz, da sie Schmähungen als politisches Mittel einsetzten.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 18.04.2018
Mario Ulbrich
Leichenfund in Aue

Im Bereich der Erdmann-Kircheis-Straße in Aue ist am Mittwochvormittag eine Leiche gefunden worden. ... Galerie anschauen

 
  • 18.04.2018
Harry Härtel
Großrazzia: Auch Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht

Bei einer bundesweiten Großrazzia der Bundespolizei sind am Mittwochvormittag auch zwei Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht worden. ... Galerie anschauen

 
  • 14.04.2018
Härtelpress
CFC verliert gegen Meppen

Der Chemnitzer FC hat wenige Tage nach dem Insolvenzantrag den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Am Samstag verloren die Sachsen ihr Heimspiel gegen den SV Meppen 1:2 (0:1). ... Galerie anschauen

 
  • 09.04.2018
Thibault Camus
Bilder des Tages (09.04.2018)

Hoch die Flügel!, Gehör verschaffen, Frühjahrsputz, Unter Dampf, Badefreuden, Die Natur erwacht, Die Tage danach ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm