Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Weißer Alptraum: Bestrahlte die Stasi ihre Opfer?

Chemnitz. Nur ein paar Wochen. Wäre er nur ein paar Wochen später am Eisernen Vorhang aufgetaucht, hätte ein Picknick bei Sopron mit einer friedlichen Massenflucht geendet, hätte ein ungarischer Sozialist ...

erschienen am 20.04.2017

4

Lesen Sie auch

Kommentare
4
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 21.04.2017
    12:09 Uhr

    Freigeist14: Hirtensang,Sie sagen es. "Da wird ja wohl was dran sein..."ist der übliche Tenor ,der auf solche Kampagnen reflexartig folgt.Bis auch der letzte renitente Ostler der Gleichung DDR= STASI=Unrecht und Terror folgt.Hauptsache das Unrecht von heute bleibt ein Problem gehäufter Einzelfälle,was die Freiheit nun mal erlaubt.

    0 4
     
  • 21.04.2017
    07:49 Uhr

    Hirtensang: Bald ist Bundestagswahl und diesmal stellt kein pensionierter Richter Anzeige gegen Gysi wegen Falschaussage und Meineid. Heute wird die Linke als Nachfolgepartei der SED mit dem oben stehenden Artikel auf andere Art und Weise in Verruf gebracht. Die Behauptung der These, dass die Stasi durch Bestrahlungen von Systemkritikern Krebs generiert hat, wie beispielsweise bei Jürgen Fuchs ist längst widerlegt. Auch hier wird nach dem Prinzip verfahren, je lauter und je öfter Falsches behauptet wird, um so schneller wird Wahrheit daraus. Lieschen Müller aus dem Schwarzwald wird dann am Sonntag den 24. September auf dem Stimmzettel ihr Kreuzchen bei der richtigen Partei eintragen.

    0 5
     
  • 20.04.2017
    18:44 Uhr

    Einzelgaenger: Offensichtlich versucht hier jemand um sein Schicksal - wie schrecklich auch - als eine Art von Sparschwein anerkannt zu bekommen obwohl es dafür gar kein Beweis gibt. Vermutungen und Annahmen gibt es viel jedoch kann man diesen nicht mit Beweisen gleichstellen.

    1 9
     
  • 20.04.2017
    10:29 Uhr

    Freigeist14: Zitat:"Den Stasi-Experten der "weißen Folter"traut die bundesdeutsche Öffentlichkeit jede Schandtat zu." Hier wird eine Behauptung als Tatsache behandelt. Im Jahre 1999 gab es eine Arbeitsgruppe die nach Informationen über Strahlenanwendungen der Stasi gesucht hatte.Resultat."(...)Nun zu den Ergebnissen...Mit den vorliegenden Befunden kann der Verdacht einer mißbräuchlichen Strahlenanwendung im Sinne einer vorsätzlichen Strahlenschädigung von Häftlingen für die nichtmedizinische Röntgenanlage im Fotoraum der Geraer MfS.Untersuchunghaftanstalt mit großer Sicherheit ausgeschlossen werden."....Im Falle des Todes von Rudolf Bahro,Gerulf Pannach und Jürgen Fuchs fanden sich für den Verdacht,die Stasi habe ihre tödlichen Erkrankungen absichtlich und gezielt induziert,bisher weder Belege,noch gab es bisher eine Verdichtung der Indizien(...)" Quelle Robert-Havemann-Gesellschaft.
    Das die FP versucht,neue Gerüchte zu streuen ,denen nach wie vor die Beweise fehlen,enttäuscht sehr.

    3 10
     
Bildergalerien
  • 20.11.2017
Bernd von Jutrczenka
Jamaika-Verhandlungen gescheitert

Berlin (dpa) - Das Scheitern der Koalitions-Sondierungen von Union, FDP und Grünen hat Deutschland in unübersichtliche politische Verhältnisse gestürzt. Kanzlerin Angela Merkel(CDU) wollte gegen Mittag mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das weitere Vorgehen beraten. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 20.11.2017
Rolf Vennenbernd
Bilder des Tages (20.11.2017)

Standarte, Grimasse, Blumen im Haar, Abflug, Schneemann, Handarbeit, Roter Morgen ... ... Galerie anschauen

 
  • 19.11.2017
Asmaa Waguih
Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Antalya (dpa) - Die Außenminister Russlands, der Türkei und des Irans haben einen Dreiergipfel ihrer Präsidenten zum Syrien-Konflikt am kommenden Mittwoch vorbereitet. «Wir haben uns in allen Schlüsselfragen geeinigt», sagte der russische Chefdiplomat Sergej Lawrow nach dem Treffen in Antalya. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 19.11.2017
Soeren Stache
Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Berlin (dpa) - Mit einem Bekenntnis zur Verantwortung für das Land haben die Jamaika-Unterhändler in der Schlussrunde um eine gemeinsame Linie für ein Bündnis gerungen. Die Verhandlungen sollten eigentlich am Sonntagabend bis 18.00 Uhr abgeschlossen sein, gingen aber in die Verlängerung. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Was ist ein Broiker?
Onkel Max
Tomicek

Hallo, Onkel Max, was ein Broiler ist, weiß ich mittlerweile. Aber was ist ein Broiker? Ich zitiere aus dem DDR-Lehrbuch Biologie für Klasse 10 von 1971, Verlag Volk und Wissen, Seite 142: "Züchtungsziele bei Tieren ... Diese Tiere müssen ... sich gegenüber dem vorhandenen Tierbestand durch höhere Leistungen auszeichnen, beispielsweise ... Schnellwüchsigkeit (z. B. Broiler, Broiker), ..." Also: Was ist ein Broiker? (Diese Frage hat Thomas Neumann aus Waldkirchen gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm