Weitere Teile der Kolossalstatue Psammetich I. entdeckt

Leipzig/Kairo (dpa/sn) - Etwa ein Jahr nach der Entdeckung des Torsos der Kolossalstatue des Pharaos Psammetich I. haben Leipziger Wissenschaftler in Kairo weitere Teile der Figur gefunden. Sie seien bei neuen Grabungen eines deutsch-ägyptischen Teams unter der Leitung von Dietrich Raue, Kustos des Ägyptischen Museums Leipzig, entdeckt worden, teilte die Universität Leipzig am Freitag mit. Die eigentlichen Bergungsarbeiten seien nun abgeschlossen, sagte Raue. Mit den ägyptischen Kollegen werde derzeit über eine Rekonstruktion der Figur des Abbildes von Psammetich I. (664 v. Chr. bis 610 v. Chr.) beraten.

Die Grabungen sollen nun in drei weiteren, gut 400 bis 600 Meter östlich der jetzigen Fundstelle gelegenen Arealen fortgesetzt werden, so Raue. Die Wissenschaftler erhoffen sich dabei weitere Erkenntnisse über die Nutzung von Tempelanlagen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...