Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Ausgebremst: Ein Westsachse kämpft um schnelles Internet

Es sollte alles besser werden. Jochen Bonitz wollte seine Musiksammlung in der Datenwolke (Cloud) abspeichern. Auch Internetradio würde er sich gern anhören. Dazu benötigt man einen schnellen Internetzugang. ...

erschienen am 15.03.2014

20

Lesen Sie auch

Kommentare
20
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 23.03.2014
    10:54 Uhr

    RudiRock: Hallo
    Hier mal einige Fakten zum Grundanspruch auf Internet:
    § 80 TKG: kann ein Universaldienst nicht erbracht werden so sind die Voraussetzungen zu schaffen, damit dieser erbracht werden kann.

    Jetzt fragen sich viele, was ist ein Universaldienst?
    Antwort aus § 78 TKG: Es ist ein Mindestangebot an Diensten für die Öffentlichkeit in einer festgelegten Qualität. Zum Universaldienst gehört: „der Anschluss an ein öffentliches Telekommunikationsnetz an einem festen Standort, der Gespräche, Telefaxübertragungen und die Datenkommunikation mit Übertragungsraten ermöglicht, die für einen funktionalen Internetzugang ausreichen“
    Letzteres war ein wortgetreues Zitat und keine Meinung oder Ansicht.
    Wer jetzt noch wissen will was ein funktionaler Internetzugang ist dem empfehle ich: https://www.facebook.com/pages/Stoppt-die-Drosselung/603666593019789 (auch für Nicht- Facebooker lesbar) sowie die Grundprinzipien der Breitbandförderungen.

    0 0
     
  • 21.03.2014
    13:00 Uhr

    Pixelghost: @Wohlrabe, denken Sie vielleicht, dass es in der Stadt VDSL oder Glasfaser mit 100 bzw. 200 MB/s umsonst gibt?

    Wenn die Telekom und einsEnergie keinen Gewinn erkannt hätten, säßen wir hier immer noch bei realen 3072 kb/s. Das kann heute jedes Mobiltelefon - außer man sitzt in einer Gegend fest, wo der Himmel noch Azur und die Wiesen noch grün sind :-)

    Alles hing nämlich daran, ob sich genügend Leute dazu durchringen konnten, einen solchen Anschluss zu beantragen und ich profitierte davon, dass ich in einer Gegend geblieben bin (die von vielen in Richtung "Land-EFH" verlassen wurde) und der Großvermieter mit einsEnergie einen Vertrag zur Versorgung seiner Häuser einging.

    Sie tun ja gerade so, als ob für den Städter alles kostenlos wäre. Denken Sie hier wird kein Profit gemacht?
    Für meinen Anschluss löhne ich jedenfalls genug. Kommt im Kollegenkreis das Gespräch darauf, kann ich gut erkennen, dass ich auf jeden Fall zu viel zahle, denn keiner meiner Kollegen würde meinen monatlich. Beitrag abdrücken. Das wäre allen zu teuer.

    Bemerken Sie was? Schnelles Internet hat seinen Preis und Datenvolumen auch.

    Wir finanzieren möglicherweise durch unsere monatlich. Kosten den Ausbau in anderen Gebieten und ich hoffe, dass bald alle in den Genuss eines schnellen Internetanschlusses kommen.

    1 0
     
  • 21.03.2014
    08:35 Uhr

    Wohlrabe: Es gibt Leute, die alles klein reden, weil sie sonst nichts zu sagen haben. Aber an echten Begründungen fehlt es ihnen. Stattdessen wird polemisiert.Fakt ist, dass LTE von den Anbietern hier genutzt wird, um hohe Profite abzuschöpfen, indem teueres Volumen nachgekauft werden muss. Eine sog. "Flatrate" bei 30 GB Volumen oder mehr hat auch seinen Preis, wo bei den DSL-Kunden kein Hahn danach kräht. Es gibt aber auch solche Abos mit 15 GB oder 10 GB - und da hört der Spass schon eher auf! Nicht jeder kann sich also das Volumen mit 30 GB leisten. Und da sind wir schon wieder bei den Unterschieden.
    Menschen zweiter Klasse eben.

    0 1
     
  • 21.03.2014
    07:12 Uhr

    valerie: Genau Herr Schulte-Bockum.
    Du bist wahrscheinlich ein glücklicher DSL Besitzer, der aus purer Lust "NEIN" verkündet. Widderlich!

    0 1
     
  • 19.03.2014
    21:43 Uhr

    torschro: ich bleibe dabei...Jammern auf hohem Niveau! Kartenversion auf Navi...ihr macht euch einfach nur noch lächerlich! wir reden hier von 30GB im Monat...stehen euch etwa auch freie Kontigente für Strom und Gas zur Verfügung? solange ihr auf FP noch kommentieren könnt, ist die Beschränkung leider noch nicht restriktiv genug...

    3 1
     
Bildergalerien
  • 16.11.2017
Ellen Liebner
Altchrieschwitz : Scheune geht in Flammen auf

Plauen. Knapp drei Jahre nach der Aufsehen erregenden Brandserie in Altchrieschwitz hat es in dem Plauener Stadtteil erneut einen Großbrand gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
Härtelpress
Limbach-Oberfrohna: Auto brennt nach Unfall vollständig aus

Bei einem Verkehrsunfall Mittwochfrüh in Limbach-Oberfrohna ist ein Auto vollständig ausgebrannt. ... Galerie anschauen

 
  • 11.11.2017
Härtelpress
Windböe erfasst Auto: Drei Verletzte bei Unfall auf A 4

Eine Windböe hat am Samstagnachmittag auf der A4 einen Unfall verursacht, bei dem drei Personen leichte Verletzungen erlitten haben. ... Galerie anschauen

 
  • 09.11.2017
Ralph Köhler
Zwickauer Horchmuseum erweitert Ausstellung

Der Trabi ist wieder dort angekommen, wo er einst vom Band lief: In einer neuen Dauerausstellung zeigt das Zwickauer August Horch Museum auf dem früherenm Sachsenring-Werksgelände unter anderem die weltweit einzig verbliebene Fertigungsanlage für die Herstellung von Duroplast. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm