Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Die meisten Reichsbürger in Sachsen leben rund um Chemnitz

Die sächsische Reichsbürger-Szene konzentriert sich nach Angaben des Landesamtes für Verfassungsschutz vor allem auf den Raum Chemnitz. In einem ersten umfassenden Lagebild der Behörde nach Beginn der ...

erschienen am 02.08.2017

17
Kommentare
17
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 23.08.2017
    16:24 Uhr

    DerKuckuck: Yeah der Verfassungsschutz beobachtet und ordnet Durchsuchungen an Aufgrund von Auftreten und Fantasiedokumente. Also passt bloß auf, was ihr hier schreibt, sonst gibts ne Razzia.
    Kein Ahnung ob das alles sauber zugeht. Ohne Zweifel könnte man die Nasen ruhig einsperren, aber dazu sollte schon eine Straftat zugrunde liegen.

    0 1
     
  • 03.08.2017
    22:55 Uhr

    SimpleMan: Wie kann man Reichsbürger nach dem Prinzip verteidigen, wie du mir, so ich dir ... Hauptsache gegen Links oder Flüchtlinge oder am besten Beides ... Das halte ich einfach für ziemlich neurotisch.

    5 3
     
  • 03.08.2017
    22:14 Uhr

    cn3boj00: Ich wundere mich immer wieder, was hier so kommentiert wird. Da denkt man: 14 Beiträge von Leuten, die sich mit dem Thema Reichsbürger befassen... Aber nein, sie befassen sich nur mit sich selber.
    Ich stelle mir die Frage, ob die Ablehnung unseres Staates eigentlich durch die Meinungsfreiheit gedeckt ist oder verfassungswidrig. In Österreich ist das zum Beispiel eine Straftat. In Deutschland ist das nicht so, da beginnen die Straftaten erst, wenn diese Leute Polizisten erschießen. Wenn wir aber verlangen, dass sich Asylsuchende an unser Grundgesetz halten sollten "Deutsche" das doch auch? Oder sind das gar keine "Deutschen", wenn sie keine ordentlichen Papiere dieses Staates besitzen? Was ist dann ein "Autonomer", der einen deutschen Ausweis hat, aber unseren Staat ebenfalls ablehnt? Oder ein NEO, der auch einen Ausweis hat, aber auch lieber das Deutschland von 1933 wieder hätte? Ich sortiere die Reichsbürger auf jeden Fall in die gleiche Kategorie ein, und eine Verharmlosung, wie sie @blacksheep in seinem Eingangsbeitrag zum Besten gibt, ist falsch. Gerade in Sachsen haben die Regierenden schon zu oft Leute als Spinner abgetan, die ihnen nun gefährlich werden können, ich sage das völlig wertfrei.

    4 5
     
  • 03.08.2017
    19:37 Uhr

    BlackSheep: @Blackadder, es ist scheinheilig von anderen Sachlichkeit zu verlangen, aber selbst dazu nicht in der Lage zu sein.

    2 9
     
  • 03.08.2017
    19:27 Uhr

    BlackSheep: @Blackadder, wenn sie nur einmal soviel Energie an den Tag gelegt hätten bei dem Thema Flüchtlingskriminalität. Aber da hört man von Ihnen nur Ausreden. Lesen Sie sich mal den Beitrag von Hinterfragt durch, vieleicht fällt sogar Ihnen auf wie parteiisch und voreingenommen Sie diskutieren.

    2 6
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.06.2018
Ralph Köhler
Ringo Starr zu Gast in Zwickau

Was für ein Ereignis! Ringo Starr, einst Schlagzeuger der Beatles, war mit einer All-Starr-Band am Sonntagabend zu Gast in Zwickau. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Peter Gercke
Paar aus Sachsen gibt sich auf dem Hochseil das Ja-Wort

Ja-Wort mit Nervenkitzel: Ein junges Paar aus Sachsen hat sich beim Staßfurter Salzlandfest am Samstag an einem Hochseil hängend das Ja-Wort gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Sebastian Paul
Abtreibungsgegner demonstrieren in Annaberg-Buchholz

Etwa 700 Menschen haben sich am Samstag in Annaberg-Buchholz am "Schweigemarsch für das Leben" beteiligt, der sich unter anderem gegen Abtreibungen richtet. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Arne Dedert
Merkel beharrt auf europäischer Lösung in der Asylpolitik

Berlin (dpa) - Im hitzigen Unionsstreit um die Asylpolitik lässt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kein Abweichen von ihrer Position und damit Zugehen auf die CSU erkennen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm