Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Warum US-Panzer derzeit durch Sachsen rollen

Der Anblick von unbekanntem Militärgerät auf sächsischen Gleisstrecken, Bahnhöfen und Autobahnabschnitten kann zweifellos beunruhigen. In den vergangenen Tagen wurden von Lesern der "Freien Presse" wiederholt ...

erschienen am 12.10.2017

19
Kommentare
19
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 28.03.2018
    04:43 Uhr

    aussaugerges: Das ist alles gegen Rußland gerichtet und gegen die bestehenden 2 Plus
    4 Verhandlungen.
    Das ist alles eine Provokation.

    1 0
     
  • 18.10.2017
    09:31 Uhr

    Zahlemann: @Vandanser, Es ist vieleicht etwas weit ausgelegt. Was ich damit sagen wollte:

    Die Militärfahrzeuge sind in letzter Zeit sehr oft auf der Strasse zu sehen.(denen ich als Kind auch hinterher gewunken habe)

    Die Spiele zwischen Macht, Krieg und Geld wird auf unserem Rücken ausgetragen

    Wir dürfen den ganzen Mist bezahlen.

    Ist das nun etwas verständlicher?
    Viele von uns wollen das nicht, sind dem aber hilflos ausgeliefert.

    0 3
     
  • 18.10.2017
    07:59 Uhr

    gelöschter Nutzer: @Zahlemann: Ich frage mich, was Dein Beitrag mit dem in der Überschrift (siehe oben) genannten, zu tun hat? Da war von Zügen mit US-Panzern die Rede und nicht von Gaspreisen und änlichem. Ich habe mich nur auf DIESEN Artikel bezogen und an den Einmarsch der Russen etc. in der CSSR bezogen. Was ja wohl wahr war. Habe damals selbst als 13jähriger am Rochlitzer Schul-Eck gestanden und den "Spaß" beobachtet. Du hast in Deinem Beitrag Sachen mit drinstehen von denen ich im Artikel keine Zeile gelesen habe.

    0 2
     
  • 17.10.2017
    12:42 Uhr

    Zahlemann: Nicht ganz Vandanser, viele rollen auch von selbst. Die haben ja nicht alle Ketten.
    Wie selbst die FP schreibt kommen die meisten vom Standort Grafenwöhr und fahren Richtung Polen, da dieses Land und fast ganz Europa von Russland massiv bedroht wird. Ganz schlimm ist es in Belgien und Frankreich/Straßburg, denn dort werden von der EU die Gegenmaßnahmen getroffen. Der USA sei Dank, haben diese doch in letzter Zeit in Deutschland intensiv aufgerüstet um uns zu beschützen. Da können wir nur froh sein, das sie wenigstens unser Geld nehmen um das ganze Sandkastenspiel - mit ungewissem Ausgang - zu bezahlen.

    Es freut einen auch zu hören, das die Gaspreise nun auch wieder steigen, da sie ja an den Ölpreis gekoppelt sind und nicht nach unten gingen als dieser in den letzten Jahren masiv unter Druck geraten ist. Natürlich kennt da unsere Solitarität keine Grenzen und wir pumpen das russische Zeug zurück in die Ukraine, die das Geld auch lieber für Panzer als für die Bevölkerung ausgibt.

    2 2
     
  • 17.10.2017
    09:02 Uhr

    gelöschter Nutzer: Die rollen nicht, die werden gerollt. Sonst würden unsere Straßen wie 1968 aussehen, als die Sowjets einen Ausflug in die CSSR machten.

    1 2
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 23.04.2018
Haertelpress
Tote Frau in Stollberg gefunden

Im Stollberger Ortsteil Raum hat sich in der Nacht zum Montag offenbar ein schweres Verbrechen ereignet. In dem nicht einmal 300 Einwohner zählenden Dorf nahe der A 72 ist eine 27 Jahre alte Frau getötet worden. ... Galerie anschauen

 
  • 23.04.2018
Mark Humphrey
Nach tödlichen Schüssen: Mann entreißt Täter die Waffe

Nashville (dpa) - Er wird als Held gefeiert: Ein 29-Jähriger hat nach tödlichen Schüssen in einem Waffel-Restaurant in den USA dem Angreifer die Waffe entrissen und damit wohl viele Leben gerettet. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 23.04.2018
Peter Steffen
Bundeswehr soll neue Waffen bekommen

Berlin (dpa) - Die unter Ausrüstungsmängeln leidende Bundeswehr soll neue Waffen für einen hohen dreistelligen Millionenbetrag erhalten. Eine Liste des Verteidigungsministeriums beinhaltet 18 Einzelposten mit einem Bestellwert von jeweils über 25 Millionen Euro. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 22.04.2018
Andreas Arnold
Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken

Berlin (dpa) - Die Polizei hat 2017 in Deutschland fast zehn Prozent weniger Straftaten erfasst als im Vorjahr. Das berichtet die «Welt am Sonntag» und beruft sich auf die noch unveröffentlichte Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS). zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm