Werbung/Ads
Menü
Ortsauswahl


Freiberg als persönlichen Wetterort festlegen (Anzeige links im Seitenkopf)

Das Wetter in Freiberg heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
21.11.2017
Mittwoch
22.11.2017
Donnerstag
23.11.2017
Freitag
24.11.2017
Samstag
25.11.2017
Wetterlage  
Regen
 
stark bewölkt
 
wolkig
 
wolkig
 
stark bewölkt
Temperaturen 3 bis 8° 6 bis 10° 5 bis 11° 8 bis 12° 5 bis 10°
Windrichtung
W

W-S-W

SW

S

S
Windstärke Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 5 Stärke 5
Niederschlags-
risiko
80 % 15 % 10 % 10 % 15 %
Niederschlags-
menge
11 mm 0 mm 0 mm 0 mm 1 mm

Das Wetter in Sachsen am 21.11.2017

Großwetterlage

Über den Britischen Inseln und Mitteleuropa breiten sich vielerorts kompakte Wolken aus. Dabei fällt meist Regen und nur noch in hohen Lagen etwas Schnee. Hoch Zoe sorgt in Südwesteuropa derweil für freundliches und trockenes Wetter. Von Nordwestrussland über das Schwarze Meer bis zur Türkei bringen Tiefdruckgebiete teils gewittrige Regen- und Schneefälle.

Aussichten für die Region

Heute

Heute fällt aus einer kompakten Wolkendecke verbreitet Regen. Die Höchstwerte betragen 6 bis 10 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 7 bis 3 Grad. Der Wind weht mäßig aus West.

Morgen

Morgen kühlt sich die Luft in der Früh auf 7 bis 3 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 7 bis 12 Grad. Dazu ist es wechselnd bis stark bewölkt, hin und wieder scheint auch die Sonne, und der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen werden aufgrund der Witterung verstärkt. Muskelverspannungen sind ebenfalls ein Thema. Nach einem unruhigen Tiefschlaf fühlt man sich abgespannt und hat wenig Elan. Dies wirkt sich negativ auf die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit aus. Arbeiten gehen schwerer von der Hand als gewöhnlich. Um Erkältungen abzuwehren, sollte man das Immunsystem durch eine vitaminreiche Kost unterstützen.

 
powered by
powered by wetternet

 
 
 
 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

Sandsturm

Dieser wirbelt in Trockengebieten viel Sand oder Staub auf und transportiert ihn in den untersten 20 Metern über den Boden. Während sich der Sand, weil er schwerer ist, wieder ablagert, wird Staub bis in 3000 Meter Höhe hochgeweht. Dabei legt er zum Teil weite Entfernungen zurück und setzt sich häufig erst über dem Meer oder einem anderen Kontinent ab. Gelegentlich gibt es in Mitteleuropa roten Wüstenstaub, der aus der Sahara stammt und über das Mittelmeer herantransportiert wird.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm