Werbung/Ads
Menü
Ortsauswahl


Freiberg als persönlichen Wetterort festlegen (Anzeige links im Seitenkopf)

Das Wetter in Freiberg heute und in den nächsten Tagen

Datum Mittwoch
20.09.2017
Donnerstag
21.09.2017
Freitag
22.09.2017
Samstag
23.09.2017
Sonntag
24.09.2017
Wetterlage  
wolkig
 
wolkig
 
heiter
 
sonnig
 
sonnig
Temperaturen 7 bis 16° 7 bis 16° 8 bis 17° 10 bis 18° 10 bis 19°
Windrichtung
NW

NW

NW

N-N-W

NO
Windstärke Stärke 3 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
10 % 10 % 5 % 0 % 0 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 20.09.2017

Großwetterlage

Sowohl über Lappland als auch über Südwesteuropa herrscht hoher Luftdruck. In diesen Regionen scheint oft die Sonne. Das zentrale Mitteleuropa sowie der Osten des Kontinents werden hingegen noch von Schauern bestimmt. Das Wolkenband eines Islandtiefs bringt vom Nordatlantik über die Britischen Inseln bis zu den Azoren Regenfälle.

Aussichten für die Region

Heute

Heute verdecken gelegentlich Wolken die Sonne, vereinzelt gehen Regenschauer nieder. Dabei werden im Tagesverlauf 11 bis 18 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 8 bis 5 Grad ab. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus West.

Morgen

Morgen scheint immer wieder die Sonne, nur teilweise befinden sich Wolken am Himmel. Die Tiefsttemperaturen betragen zumeist 8 bis 5 Grad, die Höchstwerte 13 bis 19 Grad. Der Wind weht nur schwach aus Nord.

Biowetter

Die Witterung wirkt sich auf Menschen mit einer geschwächten Körperabwehr ebenso wie auf Rheumatiker negativ aus. Die Ansteckungsgefahr mit Viren und Bakterien ist höher als sonst üblich. Der erholsame Tiefschlaf lässt mitunter zu wünschen übrig. Das verringert die Fähigkeit, sich zu konzentrieren und rasch zu reagieren. Auch Leistungseinbußen können die Folge sein.

 
powered by
powered by wetternet

 
 
 
 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

Wolkenatlas

Dieser wird vom Internationalen Meteorologischen Komitee herausgegeben. Darin befinden sich typische Einzel-Wolkenbilder und Himmelsansichten zur einheitlichen Wolkenbestimmung. Zusätzlich gibt es dann zu jeder Wolkenform eine Zahlenverschlüsselung. Insgesamt unterteilt man die Wolken in 27 Arten in verschiedenen Höhenlagen (jeweils neun in den drei Wolkenstockwerken null bis zwei, zwei bis sechs und über sechs Kilometer über Grund). Für die Eintragung in Wetterkarten werden daher 27 Wolken-Symbole verwendet. Die Bezeichnung der Wolkenarten geht auf den englischen Apotheker Luke Howard (1772-1864) zurück.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm