Werbung/Ads
Menü
Ortsauswahl


Plauen als persönlichen Wetterort festlegen (Anzeige links im Seitenkopf)

Das Wetter in Plauen heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
24.02.2018
Sonntag
25.02.2018
Montag
26.02.2018
Dienstag
27.02.2018
Mittwoch
28.02.2018
Wetterlage  
heiter
 
sonnig
 
sonnig
 
heiter
 
heiter
Temperaturen -10 bis -1° -11 bis -4° -11 bis -5° -12 bis -6° -13 bis -5°
Windrichtung
NO

NO

NO

NO

O
Windstärke Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
5 % 0 % 0 % 5 % 5 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 24.02.2018

Großwetterlage

Noch immer ist über Skandinavien das kräftige Hoch Hartmut zu finden. Dabei strömt aus nordöstlichen Richtungen kalte Luft zu uns nach Mitteleuropa. Es bleibt aber überwiegend trocken mit vielen sonnigen Abschnitten. Am Mittelmeer ist es nach wie vor unbeständig. Tiefdruckgebiete sorgen hier für teils kräftige Regengüsse, in den höheren Lagen für Schneefälle.

Aussichten für die Region

Heute

Heute erwärmt sich die Luft tagsüber auf -4 bis 1 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf -9 bis -14 Grad ab. Dazu ist es wechselnd bewölkt, hin und wieder scheint die Sonne, und der Wind weht mäßig aus nordöstlichen Richtungen.

Morgen

Morgen scheint fast überall ungehindert die Sonne. Die Tiefstwerte betragen -8 bis -14 Grad, die Höchsttemperaturen -7 bis -2 Grad. Der Wind weht mäßig aus Ost.

Biowetter

Das allgemeine Wohlbefinden ist vor allem in den Früh- und Morgenstunden durch rheumatische Beschwerden wie Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen beeinträchtigt. Auch asthmatische Beschwerden treten vermehrt als sonst üblich auf. Stoffwechsel und Durchblutung sind beschleunigt. Der Tiefschlaf ist wenig erholsam.

 
powered by
powered by wetternet

 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

A-Klimate

Sie gehören zu den Klimazonen der Erde und sind die Gebiete, die durch die beiden Wendekreise (23,5° nördliche und südliche Breite) begrenzt werden und in denen die Sonne mindestens einmal im Jahr im Zenit steht. Bezüglich der atmosphärischen Zirkulation handelt es sich um den Bereich zwischen den beiden subtropischen Hochdruckgürteln der Nord- und Südhalbkugel der Erde. Charakteristisch sind höhere tageszeitliche und geringere jahreszeitliche Temperaturschwankungen (25 Grad Celsius Jahresmittel). Ursache hierfür ist die ganzjährig hohe Einstrahlung, die kaum thermische Jahreszeiten zulässt. In der Klimaklassifikation von Wladimir Köppen werden Tropische Klimate (A), Trockenklimate (B), warm-gemäßigte Klimate (C), Schneeklimate (D) und Eisklimate (E) unterschieden.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm