Werbung/Ads
Menü
Ortsauswahl


Aue als persönlichen Wetterort festlegen (Anzeige links im Seitenkopf)

Das Wetter in Aue heute und in den nächsten Tagen

Datum Freitag
20.10.2017
Samstag
21.10.2017
Sonntag
22.10.2017
Montag
23.10.2017
Dienstag
24.10.2017
Wetterlage  
stark bewölkt
 
bedeckt
 
bedeckt
 
wolkig
 
wolkig
Temperaturen 10 bis 18° 10 bis 16° 8 bis 11° 7 bis 11° 7 bis 13°
Windrichtung
SW

W-S-W

W-S-W

W

W-S-W
Windstärke Stärke 3 Stärke 3 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
15 % 20 % 20 % 10 % 10 %
Niederschlags-
menge
1 mm 0 mm 5 mm 6 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 20.10.2017

Großwetterlage

Von Island über die Nordsee und Südskandinavien bis nach Mitteleuropa sorgen Tiefdruckgebiete für kompakte Wolken und Regenfälle. Im Osten des Kontinents ist vielerorts noch Hochdruckwetter vorherrschend. Auf dem Atlantik hat sich das Orkantief Elmar gebildet, das mit viel Regen und stürmischem Wind allmählich zu den Britischen Inseln zieht.

Aussichten für die Region

Heute

Heute kommt die Sonne nur gelegentlich durch, der Himmel ist stark bewölkt. Dabei werden während des Tages 16 bis 22 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 14 bis 6 Grad ab. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Südwest.

Morgen

Morgen kühlt sich die Luft in den Frühstunden auf 11 bis 7 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 16 bis 19 Grad. Dazu ist der Himmel vielerorts stark bewölkt bis bedeckt, und der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Die Witterung wirkt sich auf Menschen mit einer geschwächten Körperabwehr ebenso wie auf Rheumatiker negativ aus. Die Ansteckungsgefahr mit Viren und Bakterien ist höher als sonst üblich. Der erholsame Tiefschlaf lässt mitunter zu wünschen übrig. Das verringert die Fähigkeit, sich zu konzentrieren und rasch zu reagieren. Auch Leistungseinbußen können die Folge sein.

 
powered by
powered by wetternet

 
 
 
 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

Fallwind

Dies ist ein Wind, der auf der Leeseite (windabgewandte Seite) von Gebirgen erwärmt und trocken abfällt. Man unterscheidet mehrere Typen. Sind die Fallwinde am Ankunftsort verhältnismäßig warm, so werden sie je nach geografischer Lage als Föhn, Chinook, Zonda oder anders bezeichnet. Sind sie hingegen im Vergleich zur Luft, die sie verdrängen, kühl, so werden sie unter anderem als Bora oder Gletscherwinde bezeichnet. Die Bora ist eine Sonderform des Fallwinds, die von kalten Hochflächen als Fallwind in ein wärmeres Gebiet stürmisch abfließt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm