Werbung/Ads
Menü
Ortsauswahl


Chemnitz als persönlichen Wetterort festlegen (Anzeige links im Seitenkopf)

Das Wetter in Chemnitz heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
17.10.2017
Mittwoch
18.10.2017
Donnerstag
19.10.2017
Freitag
20.10.2017
Samstag
21.10.2017
Wetterlage  
sonnig
 
wolkig
 
heiter
 
stark bewölkt
 
stark bewölkt
Temperaturen 14 bis 22° 12 bis 19° 11 bis 19° 12 bis 18° 11 bis 19°
Windrichtung
SW

W

SW

SW

SW
Windstärke Stärke 2 Stärke 1 Stärke 3 Stärke 5 Stärke 4
Niederschlags-
risiko
0 % 10 % 5 % 15 % 15 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 1 mm

Das Wetter in Sachsen am 17.10.2017

Großwetterlage

Hoch Tanja verlagert sich etwas nach Südosteuropa. Dennoch scheint auch von Ostspanien bis zur südlichen Ostsee weiterhin oft die Sonne. Derweil hat der ehemalige Hurrikan Ophelia Irland überquert und die nördliche Nordsee erreicht. Von den Britischen Inseln bis nach Südskandinavien sind damit kräftige Regenfälle und starke Windböen verbunden. Auch zwischen Portugal und Biskaya regnet es.

Aussichten für die Region

Heute

Heute erwärmt sich die Luft tagsüber auf 19 bis 24 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 12 bis 9 Grad ab. Dazu strahlt vielerorts die Sonne, der Himmel ist fast wolkenlos, und der Wind weht schwach aus südwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen zeigen sich teilweise viele Wolken am Himmel, sonst scheint auch die Sonne. Die Tiefstwerte betragen 13 bis 9 Grad, die Höchsttemperaturen 18 bis 21 Grad. Der Wind weht leicht aus West.

Biowetter

Asthma und Rheuma treten unter der aktuellen Witterung häufig auf. Die Atemwege sind leicht reizbar, Gelenke und Glieder schmerzanfällig. Ein schwankender Blutdruck kann Kopfweh und Migräne verursachen. Zudem wird das allgemeine Wohlbefinden durch Schlafstörungen beeinträchtigt. Einige Menschen sind unausgeruht und schlecht gelaunt.

 
powered by
powered by wetternet

 
 
 
 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

Lostage

Mit dieser Bezeichnung fasst man Merktage zusammen, aus deren Wetterverhältnissen man auf die Witterung der folgenden Zeit oder auf die zu erwartende Ernte schließt. Diese Regeln sind mit den Namenstagen der fast ausschließlich katholischen Heiligen verknüpft, aber kaum primär an Daten im Kalender gebunden. Das kommt daher, dass ein Großteil der damaligen Bevölkerung, meist Bauern, weder den Kalender lesen noch bezahlen konnte. Beispiele für solche Lostage sind Lichtmess (2. Februar), Siebenschläfer (27. Juni) und Allerheiligen (1. November).

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm