Werbung/Ads
Menü
Die Queen verfügte als Kind über eine große Einbildungskraft.

Foto: Michael Kappeler

Queen glaubte als Kind an «Wundernebel» in Krönungskirche

Königin Elizabeth II. hat der BBC eines ihrer seltenen Interviews gegeben. Anlass war das 65-jährige Krönungsjubiläum.

erschienen am 14.01.2018

London (dpa) - Die britische Königin Elizabeth II. hat als Kind geglaubt, dass die Deckengewölbe der Londoner Krönungskirche Westminster Abbey von einer Art «Wundernebel» bedeckt sind.

Das erzählt die Queen (91) in einem BBC-Interview für die Dokumentation «The Coronation» (Die Krönung). Der Beitrag anlässlich ihres 65-jährigen Krönungsjubiläums wird am Sonntagabend in BBC One gesendet.

In der einstündigen Dokumentation geht es auch um Elizabeths Erinnerungen an die Krönung ihres Vaters George VI. im Jahr 1937. Lilibet, so wurde sie oft als Kind gerufen, war damals elf Jahre alt.

«Mein Vater wollte, dass ich meine Erinnerungen an seine Krönung niederschreibe. Das war sehr nützlich», sagte die 91-Jährige der BBC. In ihrem Übungsheft trug sie als Kind ein: «Die Gewölbe und Balken an der Decke (der Westminster Abbey) waren mit einer Art Wundernebel bedeckt, als Papa gekrönt wurde, zumindest dachte ich das.»

Als König George VI. im Alter von nur 56 Jahren starb, wurde Elizabeth am 6. Februar 1952 seine Nachfolgerin. Die pompöse Krönungszeremonie fand aber erst am 2. Juni 1953 statt. Millionen Menschen verfolgten damals an ihren Fernsehgeräten das Mega-Event.

Die Königin, die seit 70 Jahren mit Prinz Philip (96) verheiratet ist, gibt nur in absoluten Ausnahmefällen Interviews.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 16.01.2018
Danilo Balducci
Bilder des Tages (16.01.2018)

Tauben in Homs, Gefährliche Flucht, Kein Mann fürs Leben, Harte Auseinandersetzung, Bunt vor grau, Wut auf den Papst, Der Fuchs geht um ... ... Galerie anschauen

 
  • 13.01.2018
Andrew Mccaren
Bilder des Tages (13.01.2018)

Hexenabfahrt in der Schweiz, Strohbärfestival in Großbritan, Heißluftballon-Treffen, Mission Impossible, Eisblume, Blickkontakt, Flugkünstler ... ... Galerie anschauen

 
  • 12.01.2018
Dominic Lipinski
Die Queen, die Medien und die «Meghan-Mania»

London (dpa) - Die Royals und die britischen Medien - da tut sich was. Waren früher die Mitglieder des Königshauses eher distanziert, nutzen sie nun gezielt zunehmend die Medien für ihre Zwecke, um möglichst viele Menschen zu erreichen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 12.01.2018
Wissam Nasser
Bilder des Tages (12.01.2018)

Spaziergang, Proteste, Im Bild, Schnee-Eulen-Porträt, Berg voller Schrott, Über den Wolken, Pool am Meer ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wie ist das Schimpfwort "Armleuchter" zu verstehen?
Onkel Max
Tomicek

Wen genau bezeichnet man unfeinerweise als "Armleuchter"? Geht es da um geistig minderbemittelte Personen oder um Menschen, die sich durch ihr Verhalten als, vornehm ausgedrückt, Minuskavaliere auszeichnen?

Antwort lesen
 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken & Ärzte der Region
Marcel Kusch

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte von Annaberg bis Zwickau finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Blaue Börse jetzt neu!

Schalten Sie Ihre Anzeige noch auffälliger - mit Farbfoto oder mit größerer Überschrift! Ihre Anzeige erscheint mittwochs in der Freien Presse und gratis dazu 7 Tage im Internet.

► Zeitungsanzeige inserieren
► Online Only Anzeige inserieren

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm