Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Deutschland sucht dringend Fahrer

Berlin (dpa) - Sie bringen Menschen und Waren jeden Tag von A nach B: Bus-, U- und Straßenbahnfahrer, Lokführer, Kraftfahrer und Piloten. Vor allem im öffentlichen Nahverkehr steige der Bedarf an Fahrpersonal, ...

erschienen am 12.09.2016

3
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
3
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 13.09.2016
    22:53 Uhr

    Zeitungss: Noch ein kleiner Nachtrag für die Busfahrer. Heute Abend 21.30 im Norddeutschen Fernsehen die Sendung Panorama 3. Hier wurde an Hand von Flixbus geschlildert, wie überaus schön und erstrebenswert der ehrbare Beruf des Kraftfahres wirklich ist.
    Es ist ganz einfach Sklaverei der Neuzeit, das Fundament dazu liefern die Lobbyisten, durchgesetzt durch den Staat.

    0 0
     
  • 13.09.2016
    16:44 Uhr

    Zeitungss: Verkehrsunternehmen, gleich welcher Art, wurden in der Vergangenheit von Fachleuten geführt. Die heutigen Führungskräfte, i.d.R. BWL`er oder Versorgungsfälle aus der Politik (z.B. Pofalla) drehen heute an den Stellschrauben. Maximierung der Gewinne ist oberstes Gebot und da ist nun mal NUR der Arbeitnehmer gefragt, in den Führungsetagen gibt es keine Abstriche. Es wird der Tag kommen, wo diese Strategen aus Mangel an Personal das Steuer selbst in die Hand nehmen müssten, geht aber nicht, da Mangel an Fachwissen.

    Allzeit gute Fahrt!

    0 1
     
  • 12.09.2016
    17:52 Uhr

    gelöschter Nutzer: Na, die müssen sich doch alle nicht wundern, wenn 2000 Busfahrer fehlen:

    Arbeitszeitvorschriften, die oft nicht einmal Anwälte und Richter richtig kapieren und interpretieren, der Fahrer aber bei Nichteinhaltung derart zur Kassegebeten wird, dass er besser daran ist, lieber zu hartzen als zu fahren.

    Dann noch diese EU-Qualifizierugsmaßnahmen die der Fahrer in seiner Freizeit durchziehen muss und dann noch mit Themen wie "Gesunde Ernährung" anstatt den Leuten die Neuerungen der StVO dafür praktischer näher zu bringen.
    Einzig die Fahrsicherheits-Trainings und das Modul über die Sozial-Vorschriften sind interessant, natürlich auch die Ladungssicherung.
    Aber Marketimg und der gesamte Zopf - das ist einfach so etwas von irreal, dass man schon darüber lachen könnte.

    ...und dafür berappt man dann noch bis zu 500 EURO für 5 Module an je 5 Tagen plus Kostenfür ärztliche Untersuchungen und die Führerscheinverlängerung - und das alle 5 Jahre!

    Wenn so mancher Fahrgast wüßte, wie es hinter den Kulissen oft einher geht, der würde lieber zu Fuß von A nach B laufen.

    Trotz Fahrerkarte und Arbeitszeitregelungen ist das ein Job nur für all jene, die immerhin noch wirklich Spaß daran haben - das sind leider nicht viele.

    ...und leider gehöre ich auch zu denen, die sich einen Schülertraum im späten Alter damit erfüllt haben.

    0 3
     
Bildergalerien
  • 18.01.2018
Soeren Stache
Fashion Week zwischen Berghain und Ballett

Berlin (dpa) - Der Designer Damir Doma (36) hat im Berliner Club Berghain ein Debüt gefeiert: Dort stellte Doma erstmals in Deutschland seine Mailänder Mode vor. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
FSU GmbH
Jugendschutz und Computerspiele: Das macht die USK

Berlin (dpa/tmn) – Rot, Gelb, Grün - farbige Altersfreigabesiegel kleben auf fast jedem Videospiel. Vergeben werden sie von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK). Sie prüft, ab welchem Alter ein Spiel freigegeben wird. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Stefan Weißenborn
Das Dong Xuan Center ist ein Stück Vietnam in Berlin

Berlin (dpa/tmn) - Nguyen Nam Thang kurvt flink schnippelnd mit der Schere um den Hinterkopf. Die Stoppelfrisur des Kunden ist fast fertig. Sieben Euro kostet sie. Thang ist einer der beliebtesten Friseure im Dong Xuan Center in Lichtenberg. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Maurizio Gambarini
Orkantief «Friederike» fegt übers Land: Mindestens drei Tote

Berlin (dpa) - Der schwerste Orkan seit mehr als zehn Jahren hat bundesweit den Fernverkehr der Bahn lahmgelegt. Züge würden aus Sicherheitsgründen nicht mehr losfahren, sagte ein Bahnsprecher. Züge, die noch unterwegs seien, sollten aber soweit möglich bis zum Zielbahnhof fahren. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm