Grüne Wunder erleben

Ganz gleich, ob man sich nun mit Auto oder Bahn, per Rad oder Schiff auf den Weg macht - inmitten der Vorpommerschen Boddenlandschaft gelegen, ist Stralsund DAS Drehkreuz zwischen vier verschiedenen Ostseeinseln, die zu Tagestouren einladen.

Zum Beispiel Hiddensee: Das söte Länneken konnte seine ursprünglichen Reize bis heute bewahren. Es ist nur mit dem Schiff zu erreichen, Autos und Ampeln sucht man hier vergebens. Der größte Fan der kleinen Insel, Gerhart Hauptmann, bezeichnete sie einst als "das geistigste aller deutschen Seebäder". Seinem Leitmotiv folgten viele  Schriftsteller und Schauspieler, Künstler und Kreative, die hier Muße und Musen fanden.

Ähnlich paradiesisch und trotzdem ganz anders ist Usedom - bekannt vor allem durch die drei Kaiserbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf mit ihren Seebrücken und mondänen Villen. Dritte im Bunde ist die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Hier kann man mit der Ostsee vor der Nase und dem Achterwasser im Rücken inmitten Wald und wilder Dünen mitunter einem Menschen begegnen, den man  manchmal kaum noch kennt: sich selbst. Auch der Bogenschlag von Natur zu Kultur ist hier perfekt gelungen und immer einen Ausflug wert.

Und dann ist da noch Rügen, wo Strände und Steilküsten auf Kreide, Kap und Königsstuhl treffen. Über die Rügenbrücke gelangt man ruck, zuck auf Deutschlands größte Insel. Neben ihrer von der Eiszeit geprägten Landschaft laden verschlafene Fischerdörfchen und pulsierende Ostseebäder zum Entdecken ein. Das wohl bekannteste ist Binz mit seiner typischen Bäderarchitektur. Im Inselnorden beeindrucken Sassnitz mit Hafenflair und die Stubbenkammer mit Buchenwäldern, die so majestätisch sind, dass die UNESCO sie zum Weltnaturerbe erklärte.

Ein besonderes Highlight im wortwörtlichsten Sinn ist der Baumwipfelpfad mit Erlebnisausstellung im Naturerbe Zentrum RÜGEN. Hier ist man dem Himmel ganz nah und spürt den Herzschlag der Natur! Weiter südlich entern allsommerlich die Piraten um Klaus Störtebeker die Naturbühne in Ralswiek. Und in der Fürstenresidenz Putbus mit ihrem ganz in Weiß gehaltenen Circus startet die Schmalspurbahn Rasender Roland. Kurz: Rügen ist eine Insel der Superlative, von denen man keinen einzigen verpassen darf!

Doch auch unmittelbar vor den Toren der Hansestadt mit ihren begrünten Bastionen kommt der Naturfreund auf seine Kosten - sei es beim Beobachten der als Vögel des Glücks bekannten Kraniche oder beim Klettern im Waldseilpark direkt am Meer.

Ein Ort von Welt

Das Wahrzeichen der Insel Rügen ist der Königsstuhl, ein 118 Meter hoher Kreidevorsprung. Direkt an dem berühmten Kreidefelsen bietet das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ein besonderes  Naturschauspiel. Ausstellungen, Panorama-Kino, Exkursionen und vieles mehr entführen die Gäste in die Wildnis der Kreideküste. Die Ausstellung nimmt die Besucher mit auf eine Zeitreise, die in der Urzeit beginnt. Der Nationalpark Jasmund beherbergt ein Stück unversehrter Natur: die alten Buchenwälder. Diese sind von so herausragender Bedeutung, dass die UNESCO sie zum Welterbe erklärte. Im  Panorama-Kino nimmt der Naturfilmer Dirk Steffens die Gäste mit auf eine bildgewaltige Reise in das UNESCO Welterbe.

Informationen dazu unter www.koenigsstuhl.com und www.facebook.com/koenigsstuhl

 

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.