Wo der Kaiser baden ging

Glanzpunkte an der Küste: Deutschlands Ostseebäder locken mit Traumstränden, nostalgischen Zeitreisen und Wellness-Freuden

Weiße Villen von außen und innen bewundern, in eleganter Atmosphäre schlemmen oder Jazz genießen: Besonders schön kann man die Bäderarchitektur der Ostseebäder natürlich im Rahmen von  Veranstaltungen erleben. Die stehen hier nämlich rund ums Jahr auf dem Programm. Besonders spannend: Im September gibt es in Binz auf Rügen und in den drei Kaiserbädern auf Usedom sogar Wochen, die der besonderen Architektur an der Ostsee gewidmet sind. Denn vor allem die Inseln Rügen und Usedom sind ja geprägt von den meist weißen Prachtbauten mit ihren herrlichen hölzernen Balkonen, ihren filigranen Erkern und den verspielten Ornamenten.

Unzählige Säulen und Türmchen säumen die Strandboulevards und Hauptstraßen der drei Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin auf Usedom ebenso wie von Binz, Sellin und Putbus auf Rügen oder in Kühlungsborn und Heiligendamm. Klassizismus trifft auf Jugendstil, Gotik auf Giebelmosaik - die Bauherren vor gut 100 Jahren kombinierten die Stile, wie es ihrem Gefühl für Ästhetik entsprach. So findet man auch alpenländische Elemente und Holzhäuser, die an Russland erinnern. Nirgendwo sonst sind nostalgische Reisen in die Sommerfrische von einst so spannend und so lustvoll möglich wie hier.

Wer in fürstlicher Umgebung wohnen und wie ein Kaiser baden gehen will, wer Wellness vom Feinsten und kulinarische Genüsse mit allen Sinnen erleben möchte, hat es besonders auf Rügen und Usedom leicht. Denn hier trafen sich einst Hochadel, Finanzaristokratie und die Berliner Künstlerszene. Geschichte und Geschichten lassen sich vor allem auf Usedom ablesen, an den Tafeln vor den Anwesen, die sich fast alle mit den berühmten Namen ehemaliger Besitzer und Urlauber schmücken können.

 

Die drei Kaiserbäder auf Usedom

Ahlbeck: Das größte der drei Kaiserbäder schmückt die älteste und vermutlich auch schönste Seebrücke Deutschlands. Seit 1882 wird auf der hölzernen Plattform über den Wellen getafelt und getanzt.

Heringsdorf: Auch hier bietet die Seebrücke viel Abwechslung - mit Muschelmuseum, Wachsfigurenkabinett, Kino, Disko und 25 Geschäften.

Basin: Kontraste im kleinsten Kaiserbad: Neben den Villen gibt's auch viele Fischerkaten und Räuchereien mit rustikaler Atmosphäre.

 

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.