Menü
Tino Moritz  
Foto: Uwe Mann

Tino Moritz

Landeskorrespondent
Büro Dresden

Schreibt seit mehr als 15 Jahren über Landespolitik in Sachsen, dabei kommt er gar nicht von hier: Geboren 1975 in Halle/Saale, aufgewachsen in Halle-Neustadt, Abi und Zivi in Halle, aber dann: Studiert und volontiert in Leipzig. Abschluss als Diplom-Journalist, Zweitfach: Politikwissenschaft. Bereits in der Diplom-Arbeit 2001 ging es um das Hinterfragen von Politikern, damals war es die "Hufeisenplan"-Behauptung der rot-grünen Bundesregierung während des Kosovokrieges 1999. Ergebnis: Viel zu viele Journalisten haben viel zu wenig distanziert berichtet. Aber es gab Ausnahmen. Von Januar 2002 bis Dezember 2009 Dresden-Korrespondent der Nachrichtenagentur ddp, danach bis November 2012 Chemnitz-Korrespondent der Nachrichtenagentur dpa. Nach Interview mit Kraftklub in einem Kaufhaus nächste Herausforderung gesucht - und gefunden: Seit Dezember 2012 Landeskorrespondent in Dresden für die "Freie Presse".

Kontakt:

 

Soziale Netzwerke:

 

Letzte Artikel des Autors:


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm