Diskussionsrunde: «Katholische Priester und die Stasi»

Leipzig/Dresden (dpa/sn) - Um die Verantwortung der Kirche in der DDR geht es in zwei Diskussionsrunden in Leipzig und Dresden. Zu den Veranstaltungen zum Thema «Katholische Priester und die Stasi» am Freitag und am kommenden Montag hat Sachsens Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Lutz Rathenow, geladen.

Seinem Büro zufolge waren in der 40-jährigen Geschichte der DDR knapp 100 katholische Priester als Inoffizielle Mitarbeiter der Stasi registriert. Grundlage für die Diskussionsrunden sind Vorträge des Theologen Gregor Buß, der aufgrund von Aktenrecherchen und Interviews Einblicke in das Kapitel der Kirchengeschichte gibt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...