Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Grünen-Politiker muss vor Gericht

Drei Jahre nach der Blockade eines Neonazi-Aufmarsches muss sich der sächsische Landtagsabgeordnete Johannes Lichdi vor Gericht verantworten. Der Prozess gegen den Grünen-Politiker und Rechtsanwalt ...

erschienen am 28.01.2014

2
Kommentare
2
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 29.01.2014
    12:41 Uhr

    PeKa: Das befürchte ich auch!

    0 0
     
  • 29.01.2014
    08:31 Uhr

    gelöschter Nutzer: Ich bin mir sicher, im Gegensatz zu dem Hoyerswerda-Urteil wird hier sicher die ganze Härte der sächsischen Justiz zuschlagen. Zur Not auch ohne Beweise, hatten wir ja schon mal.

    3 1
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 22.04.2018
Arne Dedert
Nahles mit schwerem Dämpfer zur ersten SPD-Chefin gewählt

Wiesbaden (dpa) - Schwerer Dämpfer beim geplanten Neustart: Die SPD hat Andrea Nahles mit einem Ergebnis von nur 66,3 Prozent zur ersten Parteivorsitzenden in ihrer Geschichte gewählt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 11.04.2018
Bernd von Jutrczenka
Schwarz-rote Koalition verspricht Taten

Meseberg (dpa) - Die neue große Koalition will nach dem Gerangel der vergangenen Wochen mehr Tatkraft zeigen. Der Wille zur Einigung sei da, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach der ersten Klausur ihres vierten Kabinetts in Schloss Meseberg bei Berlin. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 11.04.2018
Manfred Rehm
Der Tag, an dem Rudi Dutschke niedergeschossen wurde

Berlin (dpa) - Rudi Dutschke steht am 11. April 1968 vor einer Apotheke auf dem Berliner Kurfürstendamm, als ihn ein Rechtsextremist mit drei Schüssen niederstreckt. Elf Jahre später stirbt der prominente linke Aktivist an den Spätfolgen des Attentats. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 09.04.2018
Oliver Berg
Bauarbeiten und Panne im Rheinland behindern Bahnverkehr

Köln/Düsseldorf (dpa) - Für Bahnfahrer zwischen Köln und Düsseldorf hat am Montag eine anstrengende Zeit begonnen. Am frühen Morgen wurden die Fernbahngleise auf der bundesweit wichtigen Nord-Süd-Strecke für sechs Wochen komplett gesperrt. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wie markierten die Soldaten Wallensteins ihren Rang?
Onkel Max
Tomicek

Woran erkenne ich, wer im kaiserlichen Heer Wallensteins im Dreißigjährigen Krieg ein Offizier (Leutnant, Hauptmann, Major, Obrist oder General) war? Gab es bereits in dieser Zeit bestimmte Rangabzeichen? (Diese Fragen hat Winfrid Hilpert aus Zwickau gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm