Mintzlaff zu Spekulationen um Keita: «Nur Gerüchte»

Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Vorstandsvorsitzender Oliver Mintzlaff hat sämtliche Spekulationen um einen möglichen vorzeitigen Weggang von Naby Keita zum FC Liverpool als «tatsächlich nur Gerüchte» bezeichnet. «Ich gehe davon aus, dass er wieder fit, gesund und mit soviel Spielfreude, wie er sie gestern gezeigt hat, gegen den HSV auflaufen wird», sagte Mintzlaff am Sonntag im TV-Sender Sky.

RB empfängt die Hamburger am 27. Januar, vier Tage später endet die Winter-Transferperiode. Am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Freiburg ist Keita nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Dass RB den Mittelfeldspieler brauche, habe man beim 3:1-Sieg gegen Schalke gesehen, betonte Mintzlaff. Der 22-Jährige hatte das 1:0 erzielt.

Mintzlaff bekräftigte, dass es kein Angebot für Keita gebe. Zudem habe RB nicht vor, Keita jetzt schon gehen zulassen. Im Sommer wird er den Verein aber auf jeden Fall verlassen, bereits im vergangenen Jahr wurde der Wechsel an die Anfield Road perfekt gemacht.

Die «Bild» berichtete, dass die Reds Keita nun schon jetzt als Ersatz für Philippe Coutinho haben wollen, der zum FC Barcelona gewechselt ist. Demnach soll Liverpool bereit sein, 15 bis 20 Millionen extra zu zahlen. Der bisherige Sommer-Deal soll ein Gesamtvolumen von rund 70 Millionen Euro haben.

«Dieses Wenn und Aber sind Fragen, die können wir gar nicht beantworten. Die will ich auch gar nicht beantworten», sagte Mintzlaff. «Fakt ist allerdings, dass alles, was kolportiert wurde, in keinster Weise zutrifft. Weder, dass es ein Angebot gibt, noch dass wir intern Summe xy festgelegt haben.»

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...