Zoo Leipzig: Kumili sorgt für Nachwuchs im Pongoland

Leipzig. Zuwachs für die vom Aussterben bedrohten Flachland-Gorillas: Im Leipziger Zoo hat Gorilla-Weibchen Kumili in der Nacht zum Mittwoch ein gesundes Affenbaby zur Welt gebracht. Die Geburt sei ohne Komplikationen verlaufen, teilte der Leipziger Zoo mit. Das Geschlecht des Jungtieres sei noch nicht bekannt. Die 13-jährige Mutter versorge ihren Säugling sehr ordentlich, sagte Zoodirektor Jörg Junold. Kumili und ihr Baby seien gemeinsam mit Vater Abeeku (18) und allen anderen Tieren der Gruppe auf der Innenanlage im Pongoland zu sehen. Für Kumili ist es der zweite Nachwuchs nach der vor einem Jahr geborenen Tochter Kianga. Insgesamt gelang dem Leipziger Zoo damit zum vierten Mal innerhalb eines Jahres eine Zucht bei den Menschenaffen. Zweimal gab es Nachwuchs in der Orang-Utan-Gruppe, ein Bonobo-Mädchen wurde im Mai geboren und im vergangenen Dezember kam Gorilla-Mädchen Kianga zur Welt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...