Nations League: Deutsche Volleyballerinnen unterliegen China

Die deutschen Volleyballerinnen haben in der Nations League beim Heimauftakt in Stuttgart verloren. Das Team von Bundestrainer Felix Koslowski unterlag Olympiasieger China 2:3 (25:20, 27:25, 17:25, 23:25, 8:15). Die "Schmetterlinge", die verletzungsbedingt ohne ihre Leistungsträgerin Louisa Lippmann antreten mussten, verspielten dabei eine 2:0-Satzführung.

Nach der Niederlage steht die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) bei 13 absolvierten Partien weiter auf dem elften Tabellenrang und hat keine Chance mehr auf die Teilnahme an der Finalrunde. Die weiteren Partien in Stuttgart bestreiten die DVV-Frauen Mittwoch gegen die Türkei und Donnerstag gegen Vize-Europameister Niederlande.

In der Nations League spielen 16 Mannschaften im Modus jeder gegen jeden. Insgesamt bestreitet Deutschland fünf Viererturniere. Neben Gastgeber China qualifizieren sich die besten fünf Teams für das Finale in Nanjing (27. Juni bis 1. Juli).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...