Werbung/Ads
Menü

Themen:

Sieben neue Gesichter und ein Jungspund: Cheftrainer Horst Steffen, Myroslav Slavov, Maurice Trapp, Marcus Mlynikowski, Laurin von Piechowski, Co- Trainer Sreto Ristic (hintere Reihe von links), Fabio Leutenecker (vorn rechts) und Marvin Thiele (vorn links), der von der CFC-A-Jugend ins Profiteam aufrückt.

Foto: Foto: Sven Sonntag/Picture Point

CFC angelt sich den "Bachelor"

Aufbruchstimmung: 1600 Fans verfolgten gestern in der Community4you-Arena den Trainingsauftakt des Chemnitzer FC. Unter die verbliebenen bekannten Spieler mischten sich einige neue Gesichter.

Von Thomas Scholze
erschienen am 20.06.2017

Chemnitz. Sie sollen zur Spielidee von Trainer Horst Steffen passen, vor allem aber charakterlich für die himmelblaue Truppe geeignet sein. Acht bis zehn neue Spieler wird der CFC vor Beginn der Saison verpflichten. Fünf sind schon da.

Myroslav Slavov (26 Jahre): Der 1,97 Meter große Mittelstürmer kommt vom Regionalligisten Berliner AK, erzielte dort in den letzten beiden Spielzeiten in 45 Einsätzen 25 Tore. Davor stand er unter anderem auch schon in Österreich, in Bordeaux und bei Anschi Machatschkala unter Vertrag. Fünfmal kam er in der ersten russischen Liga zum Einsatz. Als Anschi 2011 für 27 Millionen Euro Samuel Eto'o nach Machatschkala lockte, wurde Slavov nicht mehr gebraucht. Der gebürtige Kiewer arbeitet auch als Model, beeindruckte die TV-Zuschauer in Österreich schon als "Bachelor".

Maurice Trapp (25): Wenn er Geburtstag feiert, gibt es immer ein Feuerwerk. Trapp kam Silvester 1991 in Berlin zur Welt, spielte wie Slavov zuletzt beim Berliner AK. Der 1,91 Meter große Abwehrspieler (Zentrum oder linke Seite) bringt die Erfahrung von 14 Zweitligaeinsätzen für Union Berlin und 14 Drittligapartien für Hansa Rostock mit.

Marcus Mlynikowski (24): Der gebürtige Oranienburger kommt von Hertha BSC II, beackert die linke Seite des Spielfelds. 104 Regionalligapartien und elf Drittligaspiele (zwischen 2010 und 2012 für Werder Bremen II) hat er absolviert.

Fabio Leutenecker (27): Der 1,79 Meter große Blondschopf kommt für die Position des Rechtsverteidigers, spielte unter Horst Steffen schon bei den Stuttgarter Kickers. Insgesamt bringt es Leutenecker bislang auf 148 Drittligaeinsätze, in denen er fünf Treffer erzielte. In der letzten Saison kamen dabei in Diensten des MSV Duisburg nur noch zehn Partien hinzu.

Laurin von Piechowski (23): Noch ein Hüne für die Abwehr. Der gebürtige Berliner kickte die letzten vier Jahre für den SV Babelsberg in der Regionalliga, erzielte in 96 Einsätzen fünf Tore. Als einziger der bisherigen Neuzugänge hat von Piechowski nur einen Einjahresvertrag beim CFC unterschrieben.

 Dartsch ist zurück

Nicht neu, aber wieder da ist Alexander Dartsch. Der 22-Jährige spielte im vergangen Jahr auf Leihbasis für Eintracht Trier (acht Einsätze in der Regionalliga Südwest), ab Ende Januar dann für Meuselwitz (17 Partien in der Regionalliga Nordost). Sein Vertrag beim CFC läuft bis 2018.

Insgesamt 20 Spieler waren gestern beim Auftakttraining dabei, auch die lange verletzt gewesenen Marc Endres und Tom Scheffel schwitzten wieder mit den Kollegen. Nur Jamil Dem fehlte. Er befindet sich nach einer Knieoperation zur Reha in Berlin.

Vom kommenden Samstag bis zum folgenden Dienstag absolviert der CFC ein Kurztrainingslager (zum Kennenlernen) in Schellerhau. Wohnen wird die Himmelblauen im Ahorn-Hotel. Die Kette bleibt für eine weitere Saison Trikotsponsor des CFC. (ts)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm