Werbung/Ads
Menü

Themen:

Dynamo Dresden erhält Zahlung für Nachwuchsförderung

erschienen am 13.06.2018

Dresden (dpa) - Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden ist von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) für seine Förderung von Nachwuchsspielern honoriert worden. Wie der Verband am Mittwoch bekanntgab, erhalten die Sachsen für den Einsatz von U23-Lizenzspielern der Kategorie «Local Player» rund 990 000 Euro (9458 Einsatzminuten).

Der gesamte Topf beträgt zwei Prozent der nationalen Medienerlöse und somit für die vergangene Saison 2017/18 insgesamt 20 Millionen Euro. Von der proportionalen Ausschüttung erhält die SpVgg Greuther Fürth auf Platz eins des Rankings mehr als 1,4 Millionen Euro (13 581 Einsatzminuten), gefolgt vom 1. FC Nürnberg mit über 1,03 Millionen Euro (9871). Dresden landete bei der Vergabe auf Platz drei. Berücksichtigt werden alle Einsatzminuten in einem Meisterschaftspiel.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.06.2018
Ralph Köhler
Ringo Starr zu Gast in Zwickau

Was für ein Ereignis! Ringo Starr, einst Schlagzeuger der Beatles, war mit einer All-Starr-Band am Sonntagabend zu Gast in Zwickau. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Peter Gercke
Paar aus Sachsen gibt sich auf dem Hochseil das Ja-Wort

Ja-Wort mit Nervenkitzel: Ein junges Paar aus Sachsen hat sich beim Staßfurter Salzlandfest am Samstag an einem Hochseil hängend das Ja-Wort gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Sebastian Paul
Abtreibungsgegner demonstrieren in Annaberg-Buchholz

Etwa 700 Menschen haben sich am Samstag in Annaberg-Buchholz am "Schweigemarsch für das Leben" beteiligt, der sich unter anderem gegen Abtreibungen richtet. ... Galerie anschauen

 
  • 13.06.2018
Kenny Karpov
Italien verschärft Gangart gegen Rettungsschiff «Aquarius»

Rom (dpa) - Der Streit zwischen Italien und Frankreich um das Flüchtlings-Rettungsschiff «Aquarius» droht zu eskalieren. Der italienische Innenminister und Vize-Premier Matteo Salvini forderte von der französischen Regierung eine Entschuldigung für eine abwertende Bemerkung über Italiens harten Kurs. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm