Eiskunstlauf: Ausnahmepaar gibt überraschende Einblicke

Unter dem Titel "Das perfekte Paar" ist jetzt im Chemnitzer Verlag eine Biographie über Aljona Savchenko und Robin Szolkowy erschienen.

Chemnitz.

Seit den ersten Schritten, die sie ab 2003 gemeinsam auf dem schmalen Kufen absolvierten, war sie dabei. Und nicht nur das: Tatjana Flade verfolgte Wettkämpfe von Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bereits, als beide noch mit anderen Partnern auftraten. Denn das Eiskunstlaufen ist für die freie Journalistin wie das Schreiben eine Leidenschaft von Kindesbeinen an. Als 17-Jährige, so verriet sie schmunzelnd, schwänzte sie sogar einmal die Schule, um ihre erste EM live zu erleben. Danach verfasste sie ihren ersten Artikel in der Schülerzeitung zu Hause im Rheinland. Inzwischen ist Tatjana Flade mittendrin im Metier, wie weltweit wohl kaum jemand, der nicht aktiv ist oder zum Betreuerstab eines Athleten zählt.

Seit 1998 gehört sie dem Medienteam des Weltverbandes ISU an, erlebt seither alle Großereignisse live mit. "Das ist meine Welt, ich kann meine Interessen im Beruf verwirklichen", schwärmt die 48-Jährige, die zudem für Fachzeitschriften verschiedener Länder Beiträge verfasst. Und in jedem Pressezentrum ist sie stets eine gefragte Person, weil sie mit ihren Sprachkenntnissen jedem Medienvertreter helfen kann. Sie spricht fließend Englisch, Französisch, Russisch und Chinesisch, kann sich auch auf Spanisch, Italienisch und Bulgarisch verständigen.

Von Aljona und Robin war die Expertin von Beginn an begeistert. "Ich sah Außergewöhnliches, beide hatten etwas Magisches. Sie zeigten auf dem Eis absolute Harmonie, prägten das Paarlaufen viele Jahre und setzten ihre Visionen um", wertet Tatjana Flade. Auf dem Rückflug vom Grand Prix in China im Herbst 2013 war ihr die Idee gekommen, diese erfolgreiche Karriere der fünffachen Weltmeister in einem Buch zusammenfassend zu würdigen. Sie erlebte in den elf gemeinsamen Jahren des Erfolgduos alle Höhen und Tiefen mit, auch das Geschehen hinter den Kulissen. So entwickelte sich auch ein persönlicher Kontakte, entstand eine Vertrauensbasis.

"Das alles half mir, als ich sie während ihrer letzten WM 2014 fragte, ob ich dieses Buch schreiben kann. Sie fanden es beide auf Anhieb gut und haben mich auch toll unterstützt, beispielsweise beim Bereitstellen von Kinderbildern", berichtet die Autorin. Nach Gesprächen mit der Familie, den Trainern und anderen Wegbegleitern erzählt sie authentisch die Geschichte des Duos mit allen Facetten, auch außerhalb des sportlichen Alltags. Dabei gibt es manch überraschende Einblicke, die selbst die Hauptdarsteller erstaunten. "Aljona hat nach dem Lesen gesagt, dass auch sie Sachen über sich erfahren hat, die sie selbst noch nicht wusste", erzählt Tatjana Flade, die in Bonn wohnt und bereits zwei Romane veröffentlicht hat.

Sie freut sich zudem, dass diese Biographie gerade im Chemnitzer Verlag erscheint: "In dieser Stadt haben sie sich entwickelt, da sind sie verwurzelt."

Service: Tatjana Flade: Ein perfektes Paar. 1. Auflage. 19,5 x 22 cm. 240 Seiten: viele Fotos. ISBN 978-3-944509-06-8, 19,95 Euro; erhältlich in allen "Freie Presse"-Shops in Ihrer Nähe.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...