Werbung/Ads
Menü

Themen:

Kjeld Nuis gewinnt Gold über die 1500 m

Foto: ARIS MESSINIS (SID)

Eisschnelllauf: Nuis gewinnt viertes Gold für die Niederlande

erschienen am 13.02.2018

Viertes Rennen, vierter Sieg: Die Niederländer teilen die Goldmedaillen bei den Eisschnelllauf-Wettbewerben der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang weiter fröhlich unter sich auf. Nach den Siegen von Carlijn Achtereekte (3000 m), Sven Kramer (5000 m) und Ireen Wüst (1500 m) gewann am Dienstag Top-Favorit Kjeld Nuis das 1500-m-Rennen der Männer.

In hervorragenden 1:44,01 Minuten verwies der Weltmeister seinen Landsmann Patrick Roest (1:44,86) und Kim Min Seok (1:44,93), der Gastgeber Südkorea die zweite Medaille bescherte, auf die Plätze. Nach dem Gewinn der Bronzemedaille lief Kim eine Ehrenrunde. Als er im Gangneung Oval das Podest betrat, brandete erneut lautstarker Jubel aus.

"Ich bin sehr gut gelaufen. Ich wollte allen zeigen, dass ich der Schnellste bin", sagte Nuis: "Ich war sehr nervös. Letztes Jahr habe ich hier zwei WM-Titel gewonnen. Ich kann jetzt mit dem Druck umgehen."

Den Niederlanden gelang dank Nuis ein weiterer Prestigeerfolg: Bei den Männern hält das TeamNL nun alle Olympia-Titel. Dies war zuvor nur den USA gelungen, für die Eric Heiden 1980 alle Rennen gewann. Damals gab es allerdings keine Team-Entscheidungen.

Vor vier Jahren in Sotschi hatte bei den Männern einzig der Pole Zbigniew Brodka die Oranje-Stars bezwungen. Brodka wurde am Dienstag Zwölfter (1:46,31).

Die Athleten der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) greifen am Mittwoch wieder in das Wettkampfgeschehen ein. Über 1000 m der Frauen laufen Gabriele Hirschbichler (Inzell), Judith Dannhauer (Erfurt) sowie die zuletzt gesundheitlich angeschlagene Michelle Uhrig (Berlin), die zu ihrem Olympiadebüt kommt.

 
© Copyright SID Sport-Informations-Dienst GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 20.02.2018
Deep Silver
Ritter mit Rost im Getriebe: «Kingdom Come: Deliverance»

Berlin (dpa/tmn) - Die fremde Armee steht vor Skalitz. Das Mittelalter-Dorf hat keine Chance gegen die Männer des glatzköpfigen Hauptmanns, nur wenige der Bewohner können sich in die kleine Festung auf dem Hügel zurückziehen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 20.02.2018
Ralf Hirschberger
Joaquin Phoenix begeistert in Künstlerporträt

Berlin (dpa) - Hollywood-Star Joaquin Phoenix («The Master») begeistert im Berlinale-Wettbewerbsbeitrag «Don't worry, weglaufen geht nicht» von Regisseur Gus Van Sant («Milk») mit einem facettenreichen Künstlerporträt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 20.02.2018
Wolfgang Kumm
Wehrbeauftragter prangert Misere in der Bundeswehr an

Berlin (dpa) - Trotz milliardenteurer Reformanstrengungen hat sich die Ausrüstung der Bundeswehr nach Einschätzung des Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels noch verschlechtert. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 20.02.2018
Britta Pedersen
ESC-Vorentscheid: Wer singt den Song für Lissabon?

Berlin (dpa) - Zwei Tage vor dem deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (ESC) am Donnerstag haben die sechs Teilnehmer ihre Songs präsentiert.  zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm