Werbung/Ads
Menü

Themen:

Hannes Drews

Foto: Oliver Killig/dpa

FC Erzgebirge erwartet starken Aufsteiger

Neuer Aue-Coach Drews trifft morgen auf seinen Ex-Verein aus Kiel

erschienen am 14.09.2017

Aue. Mit dem Schwung, den sie in den vergangenen drei Partien aufgenommen haben, und mit dem dabei erworbenen Selbstvertrauen wollen die Zweitliga-Fußballer des FC Erzgebirge Aue morgen ab 18.30 Uhr im heimischen Lößnitztal als Nächstes die Hürde Holstein Kiel meistern. Allerdings warnt der neue Veilchentrainer Hannes Drews vor einer "aktuell sehr, sehr guten Mannschaft", die ihre Stärken vor allem in der Offensive habe.

Was die Startaufstellung anbelangt, wird Drews aller Voraussicht nach auf die zuletzt erfolgreiche Formation setzen. Der 35-Jährige verwies gestern jedoch ausdrücklich darauf, dass jeder im Kader die Chance hat, sich noch "reinzutrainieren". Insgesamt können die Auer personell derzeit nahezu aus dem Vollen schöpfen, weil bis auf die verletzten Cebio Soukou und Nicky Adler alle Akteure fit sind. Da Drews vor seinem Engagement beim FCE die U-19-Talente von Holstein Kiel betreute, kennt er den morgigen Gegner natürlich recht gut. Dies kann nach Ansicht des Trainers zum einen ein Vorteil sein. Zum anderen steigere es jedoch auch die Erwartungen. Zudem könne sich sein Kieler Kollege Markus Anfang veranlasst sehen, die Spielweise seiner Schützlinge entsprechend zu verändern. Aber egal, welche Tricks und Kniffe sich der Coach der Gäste für den Auftritt im Erzgebirge einfallen lässt, die Auer wollen in der Erfolgsspur bleiben. Eine fußballerische Qualität wie in der ersten Hälfte in Ingolstadt und eine Mentalität wie in der zweiten Halbzeit sind laut Drews das richtige Rezept. (kjr)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 12.09.2017
Thomas Geiger
Die Zukunft des Autos auf der IAA

Frankfurt (dpa/tmn) – Ist es klein, elektrisch, voll vernetzt? Kutschiert das Auto jedermann per Autopilot durch die Stadt? Oder ist es rasend schnell und super selten, kostet mehrere Millionen und nur ein paar wenige fahren darin mit mehr als 350 km/h über die linke Spur? zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 05.09.2017
Kenny Langer
Lagerhalle im Erzgebirge in Brand geraten

In einer Lagerhalle auf einem Betriebsgelände in der Deponiestraße im Drebacher Ortsteil Grießbach ist am Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. ... Galerie anschauen

 
  • 29.08.2017
Bernd März
Deponiebrand in Litvinov

Dunkle Rauchwolken und Gestank aus Richtung Tschechien haben am Dienstagfrüh für Verunsicherung im Osterzgebirge gesorgt. ... Galerie anschauen

 
  • 16.08.2017
Steven Paston
Bilder des Tages (16.08.2017)

Miese Aussichten, Rauch unterm Schirm, Brandruine, Flauschiges Spitzohr, Abgeräumt, Schwebendes Weinglas, Hauswanderung ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
Fußballtippspiel TOP 11
Und der Ball rollt wieder!
Fußballtippspiel

Tippen Sie mit und sichern Sie sich die Chance auf tolle Sachpreise, Tickets für regionale Sport-Events und virtuelle Pokale! Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm