Werbung/Ads
Menü

Themen:

Fehlte beim ersten WM-Training Belgiens auf russischem Boden: Vincent Kompany.

Foto: Bruno Fahy

Belgiens Kompany muss um Kaderplatz bangen

erschienen am 14.06.2018

Dedowsk (dpa) - Abwehrchef Vincent Kompany droht das kurzfristige Aus für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Belgiens Trainer Roberto Martínez sagte in Dedowsk bei Moskau, die finale Entscheidung über den angeschlagenen Innenverteidiger werde am Sonntag fallen.

«Vincent arbeitet dafür, in das Aufgebot der 23 Profis zu kommen. Wir werden ihm Zeit geben bis 24 Stunden vor dem Panama-Spiel», erklärte Martínez vor dem Auftakt gegen den Debütanten am Montag (17.00 Uhr). Der Spanier hatte den Profi von Manchester City in sein Aufgebot berufen, gleichzeitig aber Laurent Ciman mit nach Russland genommen, um eine Alternative im Ernstfall zu haben.

Kompany, der sich vor zwei Wochen an der Leiste verletzte, soll in den nächsten Tagen weiter individuelle Einheiten absolvieren. Ein Startelf-Einsatz gegen Panama ist somit nahezu ausgeschlossen. In Gruppe G trifft der Mitfavorit zudem auf Tunesien und England. Auch Verteidiger Thomas Vermaelen trainiert derzeit individuell.

Überrascht zeigte sich Martínez vom plötzlichen Aus seines Landsmannes Julen Lopetegui als Nationaltrainer Spaniens. «Ich kenne Julen sehr gut und es wundert mich, dass er nicht dabei ist. Es wird spannend zu sehen sein, wie die Mannschaft darauf reagiert», sagte der 42-Jährige.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 23.06.2018
Frank Augstein
Fußball-WM 2018: Bilder des Tages

SiegToni Kroos feiert seinen Treffer zum 2:1 per Freistoß gegen Schweden in der fünften Minute der Nachspielzeit. Foto: Frank Augstein/AP23.06.2018 (dpa) ... Galerie anschauen

 
  • 23.06.2018
Andreas Gebert
Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Sotschi (dpa) - In einer Mischung aus Freude und Erleichterung sanken die deutschen Spieler zu Boden, Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff fielen sich um den Hals. Mit großer Hingabe und einem Last-Minute-Tor von Toni Kroos hat sich der Weltmeister ins WM-Rennen zurückgekämpft. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 23.06.2018
Federico Gambarini
Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Moskau (dpa) - Nur wenige Minuten nach dem Torspektakel gegen hilflose Tunesier bekamen Belgiens Fußball-Künstler Besuch von allerhöchster Stelle. König Philippe ließ es sich nicht nehmen, der Mannschaft nach dem nie gefährdeten 5:2 (3:1) in der Kabine zu gratulieren. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 23.06.2018
Peter Gercke
Bilder des Tages (23.06.2018)

Hier fährt nix, Sensationell, Deutschland-Schreck, Fahrsicherheitstraining, Paradiesvogel, Alpauftrieb, Mystisch ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm